Nils Wülker, Hans Anselm Quintett

Nils Wülker bei den Leverkusener Jazztagen 2020 WESTART Jazzline 04.12.2020 59:32 Min. Verfügbar bis 04.09.2021 WDR

08. November 2020 - Erholungshaus Leverkusen

Nils Wülker, Hans Anselm Quintett

Eins ist für Nils Wülker immer klar: Der Nährboden, auf dem sein kreatives Schaffen wächst und gedeiht, ist Jazz. So eindeutig diese Klangbasis definiert ist, so bunt ist die Spielwiese, die der studierte Trompeter drumherum anlegt. Der Namensgeber des Hans Anselm Quintetts existiert nicht wirklich und ist auch kein musikalisches Vorbild. Was er aber definitiv ist: ein „obscure companion“, der die Musiker*innen vereint und seit jeher begleitet.

Hans Anselm Quintett bei den Leverkusener Jazztagen 2020 WESTART Jazzline 04.12.2020 01:08:06 Std. Verfügbar bis 04.09.2021 WDR

Nils Wülker

Eins ist für Nils Wülker immer klar: Der Nährboden, auf dem sein kreatives Schaffen wächst und gedeiht, ist Jazz. So eindeutig diese Klangbasis definiert ist, so bunt ist die Spielwiese, die der studierte Trompeter drumherum anlegt. Wenn Wülker komponiert und produziert, macht er die rhythmischen und harmonischen Finessen des Jazz mit den melodiösen und groovebetonten Elementen von Funk, Rock, Pop, HipHop und Elektronik bekannt.

Das Ergebnis dieses Freidenkertums hat Nils Wülker mittlerweile auf drei Studioalben gebannt. Auf „Up“ machte Wülker Jazz mit Pop familiär, während er auf dem Nachfolgealbum „On“ Jazz mit HipHop kombinierte. Auf „Go“, seinem aktuellen Werk, lässt Nils Wülker Jazz mit eleganter Elektronik flirten. Neugierig und offen ist der Musiker aber nicht nur auf seinen Alben – auch live gilt: alles kann, und allerhand ist möglich. Der vielfach prämierte Trompeter (u.a. ausgezeichnet mit dem Echo Jazz und dem German Jazz Award) Nils Wülker spielte unter anderem schon zusammen mit Gregory Porter, Omara Portuondo, Ute Lemper, Marteria und Samy Deluxe.

Nils Wülker Fotostrecke

Nils Wülker live bei den 41. Leverkusener Jazztagen

Nils Wülker

Nils Wülker on Stage

Nils Wülker on Stage

Nils Wülker on Stage

Nils Wülker on Stage

Nils Wülker on Stage

Nils Wülker

Nils Wülker und Band

Nils Wülker on Stage

Nils Wülker on Stage

Nils Wülker on Stage

Nils Wülker on Stage

Hans Anselm Quintett

Er ist nie wirklich dabei, aber doch immer irgendwie da. Und eine ganz besondere Form der Präsenz kann man ihm ohnehin nicht absprechen. Was aufs erste Lesen ein bisschen seltsam klingt, ist de facto eine klar strukturierte Angelegenheit. Und vor allem: Das Credo der Musiker*innen, die zusammen als Hans Anselm Quintett auf der Bühne stehen. Der Namensgeber des Quintetts existiert nämlich nicht wirklich und ist auch kein musikalisches Vorbild. Was „Hans Anselm“ für das Quintett aber definitiv ist: ein „obscure companion“, der die fünf Musiker*innen vereint und seit jeher begleitet.

„Hans Anselm ist so eine Art imaginärer Freund. Er spielt nicht mit, aber er ist immer da. Er ist so eine Art kollektives Bewusstsein der Bandmitglieder, das immer präsent ist“, sagen die beiden Kreativköpfe, Pianistin Anna Wohlfarth und Gitarrist Benedikt Schnitzler. Hans Anselm bewacht und inspiriert die Band, er versetzt sie in Aufruhr und eint sie zugleich.

Nachhören kann man das bei selbst komponierten Stücken wie „Warum“, „Follow The Light“ und „Something Strange“, bei denen es dem Hans Anselm Quintett vor allem auf eines ankommt: trotz der Individualität und Improvisationsfreude der einzelnen Musiker*innen stets den Gesamtklang des Ensembles in den Vordergrund zu stellen. Mal leise und zart, mal laut und intensiv – und stets mit einem Ziel: festgelegte und spontane Elemente zu einem Klang verschmelzen zu lassen.

Hans Anselm Fotostrecke

Hans Anselm live bei den 41. Leverkusener Jazztagen

Hans Anselm

Hans Anselm beim Soundcheck

Hans Anselm beim Soundcheck

Hans Anselm beim Soundcheck

Hans Anselm und Band

Hans Anselm und Band

Hans Anselm live

Hans Anselm live

Hans Anselm live

Hans Anselm live

Hans Anselm live

Hans Anselm live

Stand: 03.11.2020, 11:15

Alle Sendungen