Made in Islam

Ein verschleiertes Model bei der London Modest Fashion Week

Made in Islam

Der Filmemacherin Siba Shakib, die im Iran aufwuchs, wurde früh klar, dass Kleidung nicht nur nützlich ist oder der Schönheit dient, sondern immer auch ein Politikum ist.

Mode und Islam

Regisseurin Siba Shakib in einer Straße in Istanbul.

Auf der Suche nach islamischer Mode sah sich Regisseurin Siba Shakib auch in den Straßen von Istanbul um.

In ihrem Film MADE IN ISLAM stellt Siba Shakib junge muslimische Frauen vor, die sich durch ihre selbst kreierte Mode von strengen religiösen Vorschriften lösen, ohne mit der religiösen Tradition selbst zu brechen. Mutig verändern sie das Bild auf den Straßen. Siba Shakib begibt sich auf eine filmische Reise hinter den Schleier der Vorurteile und ergründet die Frage, wie Mode und der Islam zusammenpassen.

Mode als Machtinstrument

Verschleierte Besucherinnnen der London Modest Fashion Week

Regisseurin Siba Shakib sprach auf der London Modest Fashion Week mit jungen Modemacherinnen.

Kleidung war und ist in vielen Kulturen und Ländern ein explosives Thema - allen voran in orientalischen Ländern und in der islamischen Kultur. Es heißt: Wer die Kleidung der Frauen kontrolliert, kontrolliert auch die Gesellschaft. Ein Mann ist nur ein Mann, wenn er die weiblichen Angehörigen seines Hauses vor Übergriffen, ja sogar Blicken fremder Männer schützen kann. Ihre Schönheit, ihre Reize sind sein Eigentum, kein Fremder darf sie sehen.

Eigener Chic mit Kopftuch

Ein verschleiertes Model posiert mit Kopftuch beim Fotoshooting.

Auch bei der "Modest Fashion" spielen Design, Materialien und Kreativität eine wichtige Rolle.

Im Gegensatz zu diesem Stereotyp steht der Trend der sogenannten "Modest Fashion", auch "Islamische Mode" genannt. Die Frauen, die sie machen und tragen, halten sich weitestgehend an die Normen und Gesetze ihrer Religion. Gleichzeitig spielen sie mit Designs, Farben und Formen. Entstanden ist eine eigene Nische auf dem Modemarkt. Mit diesem Trend schaffen es selbstbewusste, gläubige muslimische Frauen, den eigenen Chic zur Schau zu tragen. Ein Trend, der immer mehr Umsätze generiert und auch von großen, renommierten Modehäusern bedient wird.

Ein Film von Siba Shakib
Redaktion: Jutta Krug

"MADE IN ISLAM" ist eine Produktion von Little Dream Entertainment, in Zusammenarbeit mit dem WDR und coop99 filmproduktion. Gefördert mit Mitteln der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der Film- und Medienstiftung NRW und der Hessischen Filmförderung.

Stand: 25.11.2019, 20:04

Weitere Themen

Startseite

Alle Sendungen

Unsere Videos