Im Rausch der Daten

Demonstrantin mit "Thank you Snowden"-Schild

Im Rausch der Daten

Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts – wer sie hat, hat das Geld und damit die Macht. IM RAUSCH DER DATEN öffnet die Türen zu einer schier undurchdringlichen Welt und begleitet den politischen Kampf für ein neues Datenschutzgesetz in der EU.

In der EU tobt seit Jahren eine rhetorische Schlacht um die Kontrolle persönlicher Daten. Entstanden ist eine fesselnde und hochbrisante Geschichte über eine Handvoll Politiker, Lobbyisten, Diplomaten und Bürgerrechtler, welche um den Schutz der Privatsphäre in der digitalen Welt ringen.

Der "Maschinenraum der EU"

Jan Albrecht im Parlament

Der grüne EU-Parlamentarier Jan Philipp Albrecht bei einer Abstimmung.

Der grüne EU-Parlamentarier Jan Philipp Albrecht und die konservative EU-Kommissarin Viviane Reding bilden eine ungewöhnliche Allianz, wenn es darum geht, die Grundrechte gegen die Gefahren von Big Data und Massenüberwachung zu verteidigen. In einem harten, politisch komplexen Machtapparat, in dem Intrigen, Erfolg und Scheitern so nahe beieinanderliegen. Zweieinhalb Jahre hat David Bernet den Gesetzgebungsprozess der EU-Datenschutzreform begleitet und zu einem erstaunlichen Dokumentarfilm verdichtet, der die komplexe Mächte-Architektur sowie den Zustand der modernen Demokratie mit Spannung und Sinnlichkeit erlebbar macht. 

Spätestens seit Edward Snowdens Enthüllungen ist klar, dass sich die Welt im Datenrausch befindet und die persönlichsten Informationen von uns allen zur Ressource geworden sind: wer sie hat, hat das Geld und damit die Macht! Doch wer kontrolliert diesen Zugriff auf private Daten? Und was bedeutet das für die Gesellschaft?

Regisseur David Bernet

Zweieinhalb Jahre hat David Bernet den Gesetzgebungsprozess der EU-Datenschutzreform begleitet.

Regisseur David Bernet sagt dazu: "Ich wollte beobachten und sichtbar machen, wie sich unsere Repräsentanten in Brüssel verhalten, wenn es darum geht, eine zentrale Entscheidung über die Zukunft unserer Gesellschaft zu fällen. Wenn unsere Gesetzgeber darüber entscheiden, ob und wie Menschen in der digitalen Welt vor der totalen Überwachung geschützt werden können, dann ist das eine Entscheidung über Freiheit und Demokratie."

Einblick in die moderne Demokratie

IM RAUSCH DER DATEN ist die TV-Fassung des erfolgreichen Kino-Dokumentarfilms "DEMOCRACY – Im Rausch der Daten", der im Herbst 2015 uraufgeführt wurde und in Deutschland, Luxemburg, Großbritannien, Österreich und Frankreich ins Kino kam. DEMOCRACY wurde 2016 für den deutschen Filmpreis LOLA nominiert. Aber auch bei Vorführungen in Russland, Türkei, Ungarn, Spanien, China und in den USA sorgt der Film weiterhin für leidenschaftliche Diskussionen über Big Data, Demokratie und die Verantwortung der Politik für die Gefahren des digitalen Zeitalters. Alles Themen, die seit dem Rechtsruck in Europa und den Angriffen gegen Grundrechte, wie in Polen, so wichtig sind wie lange nicht mehr.

Die Deutsche Film- und Medienbewertungsstelle zeichnete diesen Dokumentarfilm mit dem Prädikat "besonders wertvoll" aus und urteilte: "Der Film schafft es, trotz all der repetitiven Bürokratie so spannend wie ein Krimi zu sein, vor allem gegen Ende, wenn es um die Verabschiedung des Reformvorschlags von Albrecht geht. Diese dramaturgische Zuspitzung aufzubauen und bis zum Schluss zu halten, ist einer der großen Verdienste dieses hochinformativen, spannenden und lehrreichen Dokumentarfilms über ein brandaktuelles Thema, das uns alle angeht. Ein dokumentarisches Meisterstück."

Ein Film von David Bernet
Redaktion: Jutta Krug (WDR), Dr. Gudrun Hanke-El Ghomri (SWR/ARTE) und Barbara Denz (NDR)

Stand: 21.01.2019, 10:08

Startseite

Alle Sendungen

Unsere Videos