Im Auftrag meiner Enkel - Norbert Blüm erkundet die Zukunft

Norbert Blüm am Bahnsteig nah, er schaut nachdenklich in die Ferne

Im Auftrag meiner Enkel - Norbert Blüm erkundet die Zukunft

Anlässlich des Todes von Norbert Blüm am 23. April 2020 zeigt WDR Fernsehen noch einmal "Im Auftrag meiner Enkel – Norbert Blüm erkundet die Zukunft".

Norbert Blüm hat 16 Jahre lang als Bundesarbeitsminister die Geschicke des Landes mitbestimmt. Doch das Leben als verdienter Politrentner wird zunehmend ungemütlich. Nicht die Gegner von damals oder heute – die eigenen Enkel stellen die unangenehmen Fragen. Manche klingen wie Vorwürfe, so, als habe seine Generation einen Scherbenhaufen hinterlassen, eine ewige Finanzkrise. Und Opa Blüm fragt sich, ob sie damals die Weichen nicht hätten anders stellen können.

Norbert Blüm nah im Zug, sein Gesicht spiegelt sich in der Scheibe

Auf der Suche nach Lösungen: Norbert Blüm reist durch die ganze Republik, um Menschen mit Ideen zu treffen.

Blüms Reaktion überrascht: Er will es wissen und geht auf Entdeckungsreise quer durch die Republik: Der Bundesminister a.D. sucht Alternativen und will seine Enkel nicht ohne Antworten lassen. 

Mutige Reise

Ihn begleitet der preisgekrönte Filmemacher Ravi Karmalker. Die Kamera ist dabei, wenn Norbert Blüm sich z.B. auf den Weg an die Frankfurter Börse macht oder in Hamburg mit der millionenschweren Designerin Claudia Obert über die soziale Verantwortung der Reichen streitet.

Norbert Blüm steht mit einer Frau zusammen, im Vordergrund zwei Paar Damenschuhe

Steile Thesen: Norbert Blüm streitet mit Unternehmerin Claudia Obert über Wege zu einer gerechteren Zukunft.

Von Professor Michael Braungart lässt Blüm sich das Cradle-to-cradle-Konzept erklären, wonach gebrauchte Rohstoffe wieder in den Produktionsprozess zurückgeführt werden - Anschauungsunterricht in einer Siedlung mit zu 100 Prozent kompostierbaren Häusern.

Erkenntnisse für die Nachwelt

Daneben trifft der ehemalige Arbeitsminister Wirtschaftsbosse wie ThyssenKrupp-Chef Heinrich Hiesinger. Mit einem jungen Attac-Aktivisten verabredet er sich zum Couchsurfing, einen Müllverwerter beobachtet er bei der Suche nach Essbarem im Abfall. Und er trifft sich mit Euro-Verweigerern und testet dabei die Düsseldorfer Alternativwährung "Rheingold".

Norbert Blüm sitzt am Schreibtisch und schreibt einen Brief

Bilanz einer Reise: Norbert Blüm schreibt einen Brief an seine Enkel.

All das unternimmt Norbert Blüm, um Erkenntnisse für die Nachwelt zu gewinnen und daraus Empfehlungen für seine Enkel abzuleiten, aber auch, um schonungslos seine Karriere zu bilanzieren: "Wir waren auf einem Auge blind, wiederholt nicht unsere Fehler, seid zart zu Euch selbst, Euren Mitmenschen und der Natur gegenüber."

Ein Film von Ravi Karmalker
Redaktion: Adrian Lehnigk

Stand: 24.04.2020, 15:30

Weitere Themen

Startseite

Unsere Videos

Alle Sendungen