b.trifft – Volker Kutscher

b.trifft: Volker Kutscher WDR.DOK 01.11.2019 28:46 Min. UT Verfügbar bis 01.11.2020 WDR Von Birgit Quastenberg

b.trifft – Volker Kutscher

Auf in die späten 20er: "Babylon Berlin" – das TV-Ereignis! Von der Kritik hochgelobt, vielfach preisgekrönt und international erfolgreich. WDR-Moderatorin Bettina Böttinger trifft den Kölner Autor Volker Kutscher, der die Vorlage zu diesem spektakulären Mehrteiler geschrieben hat. Seine Romane rund um Kommissar Gereon Rath tauchen mitten hinein ins wilde Leben Berlins in den späten 20ern.

Gemeinsam besuchen sie die realen Schauplätze seiner Geschichten. Was ist übrig geblieben vom Berlin dieser Zeit – in dem wild getanzt und gefeiert wurde; in dem aber schon bald die Nazis den Ton angaben? In diesem Umfeld schickt Volker Kutscher seinen Kommissar Rath auf Verbrecherjagd. Es ist eine Stadt im radikalen Wandel: exzessives Nachtleben, steigende Arbeitslosigkeit und Armut, politische Straßenkämpfe und Bandenkriege. Und mittendrin die "Rote Burg" – das Polizeipräsidium, in dem der legendäre Ernst Gennat, Chef der ersten Berliner Mordkommission, die Polizeiarbeit revolutionierte.

Von der Idee zum Erfolg

Kopf eines Mannes mit dunklem Hut im 20er Jahre Stil vor einer unscharfen Neonschrift "Babylon Berlin"

"Babylon Berlin" wurde auch in NRW gedreht.

Was fasziniert Millionen von Lesern und Fernsehzuschauern an dieser Zeit zwischen der jungen Demokratie der Weimarer Republik und dem Abrutschen in die Diktatur? Und wie hat sich Kutscher auf seine Zeitreise in diese Vergangenheit vorbereitet?

Gemeinsam treffen die beiden Uli Hanisch, der als Szenenbildner von "Babylon Berlin" die grandiose Kulisse der 20er Jahre zum Leben erweckt und vier komplette Straßenzüge nachgebaut hat – eines der aufwändigsten Szenenbilder der deutschen Fernsehgeschichte.

Außerdem besuchen die beiden die Illustratorin Kat Menschik. Sie hat eine Geschichte rund um Gereon Raths Freundin Charlotte Ritter illustriert. Diese Episode, die Volker Kutscher eigens für Kat Menschik geschrieben hat, erzählt die Vorgeschichte von Charlotte Ritter und ihrer Familie.

Doch Bettina Böttigner reist mit Volker Kutscher auch an den Anfang seiner Karriere zurück. Es geht nach Wuppertal, wo ihm die Idee zu seiner erfolgreichen Krimiserie kam.

Regie: Birgit Quastenberg
Redaktion: Monika Pohl

Stand: 16.10.2019, 17:01

Startseite

Alle Sendungen

Unsere Videos