Unsere Wintergenüsse

Unsere Wintergenüsse

Wenn es draußen bei uns im Westen "usselig" wird und das Jahr aufs Ende zustürmt, heißt es vom Sauerland bis in die Nordeifel: nochmal richtig genießen. Denn gerade der Winter im Westen setzt seine ganz eigenen Genüsse auf die Speisekarten und To-do-Listen.

Yvonne Willicks, Sabine Heinrich, Thomas Bug und Ingolf Lück verraten ihre Lieblingsrezepte und kulinarischen Wintertraditionen aus der Heimat -inklusive Pleiten, Pech und Pannen bei deren Umsetzung. Und Sternekoch Björn Freitag gibt Tipps und zeigt Tricks, wie die regionalen Köstlichkeiten und Kaltjahreszeit-Klassiker auf jeden Fall gelingen.

Genuss - mit allen Sinnen

Die kalte Jahreszeit hat ihre eigenen Genuß-Regeln: Die Geschmacksnerven sind auf "deftig" eingestellt. Alle anderen Sinne kommen bei uns im Westen aber auch nicht zu kurz...

Mehrere Gänse in Brauntönen fliegen vor einem unscharfen Hintergrund

Wildgänse
Wenn die Wildgänse an den Niederrhein kommen, weiß man: Der Winter ist nicht mehr weit... Ein märchenhafter Wintergenuss für Romantiker und Naturfreunde. Sogar Bussafaris sind möglich.
Den Anfang machen im Oktober die Blässgänse. Aus der sibirischen Arktis kommend legen sie rund 6.000 Kilometer zurück, um am Niederrhein das Winterhalbjahr zu verbringen. Bis in den Dezember hinein folgen weitere Arten. Rund 200.000 Tiere bevölkern dann die feuchten Wiesen und Weiden am Niederrhein. Für die Vögel ein Paradies, denn hier in NRW sind die Winter mild. Im Februar/März ziehen die Tiere dann wieder heimwärts zu ihre Brutplätzen - bis zum nächsten Winter am Niederrhein.

Wildgänse
Wenn die Wildgänse an den Niederrhein kommen, weiß man: Der Winter ist nicht mehr weit... Ein märchenhafter Wintergenuss für Romantiker und Naturfreunde. Sogar Bussafaris sind möglich.
Den Anfang machen im Oktober die Blässgänse. Aus der sibirischen Arktis kommend legen sie rund 6.000 Kilometer zurück, um am Niederrhein das Winterhalbjahr zu verbringen. Bis in den Dezember hinein folgen weitere Arten. Rund 200.000 Tiere bevölkern dann die feuchten Wiesen und Weiden am Niederrhein. Für die Vögel ein Paradies, denn hier in NRW sind die Winter mild. Im Februar/März ziehen die Tiere dann wieder heimwärts zu ihre Brutplätzen - bis zum nächsten Winter am Niederrhein.

Dechenhöhle
Ein Wintergenuss für die Ohren ist ein Besuch in der Dechenhöhle. Rund um Weihnachten wird es hier wild romantisch. Dann kann man in dieser faszinierenden unterirdischen Zauberwelt bei Weihnachtsführungen winterlichen Klängen lauschen.

Bobbahn Winterberg
Wem das zu beschaulich ist, der kann sich - auch als Tourist - in Winterberg die Bobbahn herunterstürzen. Seit jeher ein Wintergenuss für Actionfans...

Wisent-Welt
Sie sind die Attraktion in Siegen-Wittgenstein und perfekt für’s Winterwetter gekleidet: die Wisente bei Bad Berleburg.
Einen Abstecher zur Wisent-Welt kann man super mit einer Wanderung rund um das 20 Hektar große Areal verbinden und dabei immer wieder einen Blick auf die imposanten Tiere werfen.

Bergische Kaffeetafel
Die so genannte vierte Mahlzeit des Tages ist Ausdruck der Gastfreundschaft im Bergischen Land. Gäste werden mit allem, was die Speisekammer so hergibt, bewirtet. Eben „Koffiedrenken mit allem dröm und dran“. Ein kulinarischer Genuss, der sich schon mal über ein paar Stunden ausdehnen kann...

Monschauer Senfmühle
Im beschaulichen Eifel-Städtchen Monschau kann man sich den vorweihnachtlichen Gefühlen kaum entziehen: Die gut erhaltene Altstadt ist bereits 800 Jahre alt und wie geschaffen für einen idyllischen Winterbummel. Außerdem gibt es hier eine Delikatesse, für die Monschau weit über die Grenzen hinaus bekannt ist: den Monschauer Senf. In der Historischen Senfmühle wird seit über 100 Jahren Senf hergestellt – von sehr scharf bis mild und ganzjährig ein Genuss.

Kulinarische Wintergenüsse aus der Sendung:

Stand: 21.12.2018, 10:27

Alle Sendungen

Unsere Videos