Zuhause gefunden: Ömmi aus der Smeura

Zuhause gefunden: Ömmi aus der Smeura Tiere suchen ein Zuhause 09.08.2020 UT Verfügbar bis 09.08.2021 WDR

Zuhause gefunden: Ömmi aus der Smeura

Mischlingshündin Ömmi musste sich sieben Jahre einen Tierheimzwinger mit vielen anderen Hunden teilen. Sie stammt aus der Smeura, dem größten Tierheim der Welt in der Nähe von Bukarest, in dem mittlerweile sogar fast 7.000 Hunde leben.

Moderatorin Simone Sombecki und Hundecoach Andreas Ohligschläger fiel die die ältere Hündin bei Dreharbeiten im November 2018 sofort auf und sie entschieden, Ömmi nach Deutschland mitzunehmen. Denn einen alten schwarzen Hund adoptiert in Rumänien niemand. Einige Wochen später zog Ömmi zog bei Andreas ein und sollte vermittelt werden, aber es gab keine passenden Anfragen. Und da zwischen Andreas und Ömmi vom ersten Moment eine ganz besondere Beziehung entstand, hat sie nun einen festen Platz im Rudel des Hundecoachs und ihr „Für-immer-Zuhause“ ist jetzt das „Revier für Hunde“ von Andreas Ohligschläger.

Autorin: Katharina Hadem

Stand: 07.08.2020, 10:00