Shoggy – Familienhund mit Rückenproblemen

Shoggy - Tierheim Bergheim Tiere suchen ein Zuhause 14.11.2021 09:16 Min. UT Verfügbar bis 14.11.2022 WDR

Shoggy – Familienhund mit Rückenproblemen

Geschlecht: kastrierter Rüde

Alter: 7 Jahre

Rasse: Altdeutscher Schäferhund

Schulterhöhe und Farbe: groß, schwarz-braun

Vorgeschichte: Shoggys Vorbesitzer hielt ihn nicht artgerecht. Die Behörden forderten deshalb die Abgabe des Rüden. Dem Besitzer wurde ein Tierhalteverbot auferlegt.

Großer Hund mit schwarz-braunem langem Fell steht auf einer Wiese und schaut in Richtung Kamera

Gesundheit: Leider hat es Shoggy an vielem gefehlt, was für einen kräftigen, gesunden Körper erforderlich ist. Die mangelnde Bewegung hat sicherlich auch dazu beigetragen, dass Shoggy Muskulatur fehlt und Probleme mit seinem Skelett hat. Die Spondylosen auf seiner Wirbelsäule sind bereits verwachsen. Seine einseitige, schlimme Hüftdysplasie wird vermutlich eine Hüft-OP erfordern. Momentan läuft Shoggy gut. Er bekommt Schmerzmedikamente und ist fit. Mit Blick auf eine anstehende OP möchten die Tierschützer:innen engen Kontakt zu den zukünftigen Besitzer:innen halten.

Verträglichkeit: Shoggy mag andere Hunde und er kennt Katzen. Kinder können gerne im neuen Zuhause leben.

Charakter: Shoggy ist ein grundguter, freundlicher und wesensfester Hund. Er versteht sich mit jedem.

Im Alltag: Shoggy hat viel draußen gelebt und verhält sich im Garten ruhig. Natürlich soll er bei seinen Menschen im Haus leben, bevorzugt aber ebenerdig in einer ländlichen Wohnlage.

Wunschzuhause: Shoggy eignet sich sehr gut als Familienhund. Er sucht zuverlässige Hundefreunde, die bereit sind, auf seine Bedürfnisse einzugehen und seine gesundheitliche Zukunft mit ihm durchzustehen. Bestenfalls wohnen sie in regionaler Nähe zum Tierheim, um bei Gesundheitsfragen die Unterstützung der Tierschützer:innen in Anspruch nehmen zu können.

Stand: 12.11.2021, 10:00