Risky – zeigt sich situationsbedingt aggressiv

Tiere suchen ein Zuhause 12.06.2022 38:29 Min. UT Verfügbar bis 12.06.2023 WDR

Risky – zeigt sich situationsbedingt aggressiv

Stand: 08.06.2022, 09:31 Uhr

Geschlecht: kastrierte Katze

Alter: 3 Jahre

Rasse: Europäisch Kurzhaar

Farbe: weiß

Vorgeschichte: Zu Riskys Vorgeschichte ist wenig bekannt. Sie wurde aus einem anderen Tierheim übernommen. Risky kam bereits mehrere Male aus der Vermittlung zurück, weil sie sich aggressiv gezeigt haben soll. Im Dürener Tierheim hat Risky momentan ein Zimmer für sich allein. Ihre Angriffe haben möglicherweise etwas mit einer Geräusch-Überempfindlichkeit zu tun. Denn sie ist zutraulich und lieb, bei ungewohnten Geräuschen aber erschreckt sie sich und greift an. Dieses Verhalten in Verbindung mit akustischen Auslösern wurde mittlerweile mehrmals beobachtet.

Gesundheit: fit

Verträglichkeit:Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie. Über andere Tiere ist nichts bekannt. Kinder sollten nicht im Haushalt leben.

Charakter: Risky lässt keinen Spielraum für Missverständnisse. Sie liebt Streicheleinheiten und Futter. Dann genießt sie den Augenblick und gibt Köpfchen. Im nächsten Moment kann sie schon auf Angriff gehen. Ob akustische Reize für ihr Verhalten verantwortlich sind, wird momentan genau beobachtet.

Im Alltag: Sie sollte genug Platz haben, um in stressigen Situationen ausweichen zu können. Vielleicht werden die Attacken so verringert und die liebevollen Momente mehr. Bei Katzen zeigt Risky nochmal ein eindeutigeres Warnverhalten, wenn es ihr zu viel wird.

Weiße Katze

Wunschzuhause: Risky soll nur zu katzenerfahrenen Menschen vermittelt werden, die sich mit dem Verhalten und der Sprache von Katzen auskennen. Ihr neues Zuhause sollte ebenerdig sein mit der Möglichkeit nach draußen zu gehen. Optimal wäre beispielsweise ein Bauernhof, wo sie Platz hat, sich aber auch Futter und Streicheleinheiten abholen darf.