Phoenix – braucht Zeit, anzukommen

Rot-weißer Kater liegt auf einer gelben Decke und schaut in die Kamera

Phoenix – braucht Zeit, anzukommen

Geschlecht: kastrierter Kater

Alter: 3 Jahre

Rasse: Europäisch Kurzhaar

Farbe: rot mit weiß

Vorgeschichte: Phoenix kommt ursprünglich von einem Bauernhof, auf dem er jahrelang wild lebte, aber gefüttert wurde. Er war scheu, aber ihm vertraute Personen durften ihn streicheln. Offenbar ist er auch in Häuser gekommen, dann als Abgabegrund wird angegeben, dass er markierte. Das Verhalten zeigt er im Tierheim nicht mehr.

Gesundheit: Phoenix hat sich mit dem FI-Virus (Katzenaids) infiziert. Damit er keine anderen Katzen ansteckt, darf er nur noch mit weiteren FIV-positiv getesteten Katzen zusammenleben.

Verträglichkeit: Als Dorfkater war Phoenix sehr sozial anderen Katzen gegenüber. Ob er sich mit anderen Tieren versteht, ist nicht bekannt. Er kann gerne zu Kindern.

Charakter: Phoenix ist sehr neugierig. Sobald etwas in seiner Nähe passiert, bekommt es seine volle Aufmerksamkeit. Allerdings zeigt er sich noch sehr ängstlich. Wenn er sich nicht zurückzieht, ist er sanft, ruhig und menschenfreundlich.

Im Alltag: Phoenix hatte sich im Tierheim etwas zurückgezogen, da er einem dominanten Mitbewohner nichts entgegenzusetzen hatte. Seitdem dieser in eine andere Box umgezogen ist, zeigt er sich zutraulich und kommt ans Türgitter. Phoenix mag Leckerchen und Spielzeug – wenn ihm danach ist.

Wunschzuhause: Wegen seiner FIV-Infektion muss Phoenix in Wohnungshaltung vermittelt werden. Ideal wäre ein gesicherter Balkon. Phoenix sollte auf jeden Fall zu Menschen, die Katzenerfahrung haben und ihm Zeit lassen, anzukommen.

Stand: 30.07.2021, 10:00