Notfall Troja – wünscht sich Vertrauensperson

Notfall Troja – Tierheim Düren Tiere suchen ein Zuhause 05.12.2021 02:21 Min. UT Verfügbar bis 05.12.2022 WDR

Notfall Troja – wünscht sich Vertrauensperson

Geschlecht: Hündin

Alter: 8 Jahre

Rasse: Border Collie

Schulterhöhe und Farbe: circa 50 Zentimeter, schwarz-weiß

Vorgeschichte: Troja und zwei weitere Hunde des gleichen Haushalts zogen im Januar ins Tierheim ein. Troja wurde mittlerweile als Notfall eingestuft. Wegen einer schlecht heilenden Verletzung und einer anstehenden Operation sollte sie möglichst schnell ein Zuhause finden.

Schwarz-weiße mittelgroße Hündin mit mittellangem Fell liegt auf einem weißen Sofa zwischen bunten Kissen

Gesundheit: Troja hat eine einseitige HD, weder die Beckenpfanne noch der Oberschenkelkopf sind vorhanden. Auf der gesunden linken Seite plagt sie aktuell wegen einem Abriss der Achillessehne eine schlecht heilende Wunde. Erst wenn der Hinterlauf abgeschwollen und nicht mehr entzündet ist, kann die erforderliche Operation erfolgen. Danach stehen der bewegungsfreudigen Hündin noch wochenlanges Ruhigstellen und viele Verbandswechsel bevor. Eine Kostenbeteiligung durch das Tierheim bei der medizinischen Versorgung ist bei Bedarf nach Absprache möglich. Ob sie schon kastriert wurde, ist nicht bekannt.

Verträglichkeit: Troja versteht sich nur bedingt mit anderen Hunden und sollte nicht zu anderen Tieren. Sie wird nur in einen kinderlosen Haushalt vermittelt.

Charakter: Troja wird ihren Haltern eine treue und loyale Hündin sein, sie wünscht viel Nähe und liebt ihr Rudel. Allerdings sucht sie sich ihre Menschen selbst aus. Mag sie jemanden nicht, was nur selten vorkommt, kann sie sehr ungemütlich werden.

Im Alltag: Für die Hündin wird ein ebenerdiges Zuhause mit Gartenzugang gesucht. Sie braucht vor allem während der Zeit der Wundheilung sehr viel geistige Auslastung.

Wunschzuhause: Die Tierschützer suchen dringend ein liebevolles Zuhause, in dem Troja umsorgt wird und nicht alleine bleiben muss.

Stand: 03.12.2021, 10:00