Notfall Goofy – braucht lebenslang Training

Notfall Goofy - Tierheim Dorsten Tiere suchen ein Zuhause 31.01.2021 UT Verfügbar bis 31.01.2022 WDR

Notfall Goofy – braucht lebenslang Training

Geschlecht: Rüde

Alter: 1 Jahr

Rasse: Kangal-Mix

Schulterhöhe und Farbe: circa 60 bis 65 Zentimeter, beige

Vorgeschichte: Goofy wurde im Mai 2020 gefunden und war damals etwa 5 bis 6 Monate alt. Er wurde vermutlich isoliert im Zwinger gehalten. Eine unbehandelte Fraktur deutet auf mangelnde tierärztliche Versorgung hin. Auffällig war die Meldung, dass einen Monat früher ein weiterer Hund gleichen Alters und Rasse in der Region aufgegriffen wurde. Dieser Hund wurde von den privaten Findern schon in gute Hände vermittelt.

Gesundheit: Als Goofy bei den Tierschützern einzog, lief er schlecht auf der Hinterhand und es fehlte ihm deutlich an Muskulatur. Ursache für sein schlechtes Gangbild war ein schief zusammengewachsener Oberschenkelbruch, der ein verkürztes Bein zur Folge hatte. Von einer OP wurde wegen mangelnder Erfolgsaussichten abgeraten. Über kurz oder lang können sich Probleme mit der Hüfte und dem Kreuzband ergeben, aber selbst mit einer frühen Arthrose kann er gut alt werden. Es ist allerdings erforderlich, zeitlebens präventiv vorzusorgen. Seine Muskeln wurden zwischenzeitlich trainiert und aufgebaut. Goofy braucht Menschen, die bereit sind, aktiv an seiner Genesung mitzuwirken. Es wäre optimal, wenn sich seine Halter physiotherapeutisch anleiten lassen, um beginnende Probleme rechtzeitig zu erkennen. Eine hochwertige Fütterung ist zum Erhalt eines stabilen Bewegungsapparates Bedingung.

Verträglichkeit: Goofy versteht sich mit anderen Hunden nach Sympathie, sollte aber nicht zu anderen Tieren. Standfeste Kinder im neuen Zuhause sind denkbar.

Charakter: Obwohl Goofy eine Menge Kraft aufbringen kann, ist er sehr anhänglich und verschmust. Wenn er die Wahl zwischen Spielen und Kuscheln hat, entscheidet er sich ganz klar für das Kuscheln.

Im Alltag: Spaziergänge mit Goofy sind nur entspannt, solange kein unliebsamer Artgenosse auftaucht. Dann benimmt er sich rüpelhaft. Seine Leinenführigkeit muss noch optimiert werden. Da er bisher noch nicht viel kennengelernt hat, kann er noch nicht alleine bleiben und macht vieles kaputt. In puncto Erziehung gibt es reichlich Nachholbedarf.

Wunschzuhause: Goofys neue Menschen sollten Erfahrung mit Hunden haben und ihm noch viel beibringen. Sein neues Zuhause muss ebenerdig sein, ein freundlicher Artgenosse darf gerne schon auf ihn warten.

Großer, kräftiger Rüde mit weichem, beigem Fell und Schlappohren steht auf einer Wiese und beobachtet die Umgebung
Großer, kräftiger Rüde mit weichem, beigem Fell und Schlappohren in Großaufnahme

Stand: 29.01.2021, 10:00