Maxi – von der Häsin zum Bock

Zwergkaninchen mit weißem Fell und schwarzen Flecken mit einem Plüsch-Donut um den Kopf

Maxi – von der Häsin zum Bock

Geschlecht: kastrierter Bock

Alter: circa 6 Monate

Rasse: Zwergkaninchen (Löwenkopf-Mix)

Farbe: weiß mit schwarzen Flecken

Vorgeschichte: Maxi wurde mit vier Monaten als „Max“ (also männlich) abgegeben, weil er sich nicht mit den gleichaltrigen und bereits kastrierten Böckchen vertragen hat. Im Tierheim wurde aus dem „Bock Max“ dann die „Häsin Maxi“. Die Geschlechtsbestimmung bei Kaninchen ist üblicherweise nicht einfach. Im Tierheim scheiterte die Vergesellschaftung mit selbstbewussten und älteren Böcken. Bei der Kastration stellten Tierarzt und Tierheimmitarbeiter:innen dann verwundert fest, dass es doch keine Häsin, sondern tatsächlich ein „männlicher Maxi“ ist.

Gesundheit: fit

Verträglichkeit: Maxi verhält sich Menschen gegenüber recht scheu. Die Verträglichkeit mit Artgenossen und anderen Tieren ist nicht bekannt, da er momentan alleine gehalten wird. Maxi kann zu Kindern, ist aber nicht als Streicheltier geeignet.

Charakter: Maxi hat viel Temperament und ist selbstbewusst Artgenossen gegenüber. Streicheln findet er überflüssig und flüchtet laut klopfend mit den Hinterläufen.

Im Alltag: Maxi trägt nach der Kastration momentan noch einen Kragen. Den ist er los, sobald die Wunde verheilt ist. Das hindert ihn aber nicht daran, mit Herzenslust Möhren und andere Dinge zu knabbern.

Wunschzuhause: Maxi soll sein Leben nicht alleine verbringen, sondern mit einem Partnertier. Nach der Kastration dürfte das weniger problematisch sein. Maxi sollte irgendwo leben dürfen, wo er viel Platz hat – gerne auch in Außenhaltung.

Stand: 27.08.2021, 10:00