Maureen und Solea – gemeinsam durch dick und dünn

Tiere suchen ein Zuhause 30.10.2022 05:32 Min. Verfügbar bis 30.10.2023 WDR

Maureen und Solea – gemeinsam durch dick und dünn

Stand: 27.10.2022, 12:44 Uhr

Geschlecht: kastrierte Katzen

Alter: 1 Jahr

Rasse: Europäisch Kurzhaar

Farbe: schwarz mit weißem Brustfleck

Vorgeschichte: Die beiden Katzenschwestern kommen aus einem Haushalt mit mehreren Katzen. Der Besitzer bat den Tierschutzverein, ihm einige Tiere abzunehmen und ihnen ein gutes Zuhause zu suchen.  Als Maureen und Solea dem Verein übergeben wurden, war Solea trächtig. Die Schwangerschaft und die Geburt waren für sie nicht leicht, sodass nach zwei natürlichen Geburten ein Kaiserschnitt nötig war. Vier der fünf Kitten haben überlebt. Die Mama-Rolle haben sich Solea und Maureen fair aufgeteilt. Es kam nicht selten vor, dass Maureen alle Babys unter ihrem Bauch hatte und Solea ein paar freie Minuten für sich genießen konnte.

Gesundheit: Beide sind gesund. Sie sind geimpft, kastriert und gechipt.

Verträglichkeit: Maureen und Solea sind sehr soziale Tiere. Artgenossen sollten aber nicht zu dominant sein. Kleine Hunde kennen die beiden. Da die Geschwister zurückhaltend sind, sollten die Kinder im Haushalt schon älter sein.

Charakter: Die beiden Schwestern haben beide ein freundliches Wesen. Sie sind sehr verschmust, wenn sie Vertrauen gefasst haben. Maureen ist etwas mutiger als Solea.  Oft macht sie Solea vor, wie es geht und sie macht es dann nach. Spielen ist für beide eine gut angenommene Beschäftigung. Besonders Maureen liebt von Spielangel bis Rascheltunnel alles.

Im Alltag: Auf den ersten Blick sind die beiden schwer zu unterscheiden. Maureen hat einen runden Kopf und dickere Backen, während Solea ein spitzes Gesicht mit großen Ohren und längerer Nase hat. Die beiden sind unzertrennlich und haben gemeinsam schon viel durchgemacht.

Wunschzuhause: Maureen und Solea sollen auf jeden Fall zusammen in ein Zuhause ziehen. Ihre neuen Menschen sollten einfühlsam sein und genug Geduld mitbringen, um das Vertrauen der beiden Schwestern zu bekommen. Es wäre toll, wenn die beiden später die Möglichkeit zum Freigang in einer verkehrsberuhigten Wohnlage bekommen.