Kira – die Chemie entscheidet

Katze mit tricolor-farbenem Fell in Großaufnahme

Kira – die Chemie entscheidet

Geschlecht: kastrierte Katze

Alter: 14 Jahre

Rasse: Europäisch Kurzhaar

Farbe: tricolor

Vorgeschichte: Kira lebte als Freigängerin bei einem jungen Paar. Als Nachwuchs dazu kam, war das für Kira ein großes Problem, sie hat sich immer mehr zurückgezogen und zunehmend Zeit draußen verbracht. Als Kira schließlich nicht mehr freiwillig ins Haus kam, entschieden sich die Besitzer, sie abzugeben.

Gesundheit: Als Seniorin hat Kira keine optimalen Nierenwerte mehr und bekommt deshalb Nierenfutter. Sie hat eine leichte Kopfschiefhaltung unbekannter Ursache und einen schmerzenden Rücken. Dagegen bekommt sie Medikamente. Außerdem steht noch eine Zahnsteinentfernung an.

Verträglichkeit: Kira ist Einzelgängerin. Kinder sollten nicht im neuen Zuhause leben. Die Verträglichkeit mit anderen Tieren ist unbekannt.

Charakter: Kira ist eine freundliche und aufgeschlossene Katze – eigenwillig, aber nie wirklich böse. Wenn sie jemanden mag, ist sie sehr verschmust. Kira ist menschenbezogen, aber nicht aufdringlich. Sie weiß sehr genau, was sie will. Veränderungen und ein für die nicht passendes Zuhause stressen sie, dann ist sie unglücklich (so auch aktuell im Tierheim). Sie reagiert dabei nicht aggressiv, sondern geht innerlich und äußerlich auf Distanz. Freigang ist für sie sehr wichtig. Kira sucht sich den Menschen aus und geht zu diesem dann eine sehr enge Bindung ein. Momentan ist sie weniger verspielt, was aber an ihrer emotionalen Verfassung liegen könnte.

Im Alltag: Wenn das Zuhause passt, ist Kira eine unkomplizierte Mitbewohnerin. Nickerchen und ausreichend Futter sind die Grundlagen, um sie glücklich zu machen. Sie möchte nicht ständig beschmust oder hochgenommen werden.

Wunschzuhause: Kira braucht einen Einzelplatz und ein ruhiges Zuhause ohne Trubel und ohne Kinder. Freigang ist Voraussetzung. Ganz wichtig ist, dass die Chemie zwischen den neuen Menschen und Kira stimmt, denn sie ist eine Alles-oder-nichts-Katze: Entweder hat sie eine richtig gute Beziehung zu ihrem Besitzer oder es funktioniert gar nicht.

Stand: 27.08.2021, 10:00