Hope, Ernesto, Betsy, Raphael und Benita – Tierheim Gelsenkirchen

Hope, Ernesto, Betsy, Raphael und Benita – Tierheim Gelsenkirchen

Geschlecht: kastrierte Katzen und Kater

Alter: 1 Jahr

Rasse: Europäisch Kurzhaar

Farbe: graugetigert, ghostgetigert, silber-schwarz, schwarz-weiß

Gesundheit: Raphael hat einen chronischen Katzenschnupfen, der nicht mehr ansteckend ist. Er röchelt deshalb etwas und wird das auch sein Leben lang behalten. Er wird derzeit noch behandelt, muss aber nach der Therapie erstmal keine Medikamente nehmen. Hope hat ein trübes Auge. Ihre Sehkraft ist etwas eingeschränkt. Betsy hat einen Nickhautvorfall, der nicht mehr behandelt werden muss.

Vorgeschichte: Die fünf Geschwister wurden mutterlos gefunden und ins Tierheim gebracht. Ihre Mutter wurde vermutlich überfahren. Die Katzen waren gerade mal einige Wochen alt. Im Tierheim zeigten sie sich sehr scheu und waren an Katzenschnupfen erkrankt. Sie wurden gepäppelt und medizinisch versorgt. Außerdem wurden sie von den Tierpflegern handzahm gemacht. Das hat fast ein Jahr gedauert.

Verträglichkeit: Die fünf Katzen verstehen sich gut mit Artgenossen.

Charakter: Die Jungkatzen sind teilweise sehr offen, teilweise noch etwas schüchtern. Alle sind neugierig, verspielt und freundlich.

Im Alltag: Die Jungkatzen mögen sehr gerne die Katzenangel, sind auch am Clickertraining interessiert und spielen am liebsten gemeinsam. Die schüchternen Katzen schauen sich das Verhalten ihrer Geschwister dem Menschen gegenüber ab und tauen immer mehr auf.

Wunschzuhause: Die Wohnungskatzen suchen ein Zuhause mit gesichertem Balkon, wo sie zu anderen Katzen oder paarweise einziehen können. Je nach Charakter brauchen sie einen turbulenten Haushalt mit Kindern oder ruhigen Haushalt ohne Kinder.

Stand: 20.07.2018, 12:30