Fiona – braucht menschliche Nähe

Fiona – braucht menschliche Nähe Tiere suchen ein Zuhause 01.11.2020 UT Verfügbar bis 01.11.2021 WDR

Fiona – braucht menschliche Nähe

Geschlecht: Hündin, nicht kastriert

Alter: 7 Jahre

Rasse: Malinois

Farbe: braun

Gesundheit: Fionas hat Arthrose und bekommt Schmerzmittel.

Vorgeschichte: Fiona musste aus gesundheitlichen Gründen abgegeben werden, ihr langjähriger Hundefreund wurde bereits vermittelt. Diese beiden Verluste setzen ihr sehr zu, sie leidet im Tierheim sehr.

Verträglichkeit: Wenn die Chemie stimmt, verträgt sich Fiona gut mit Artgenossen, sie hat lange mit einem anderen Hund zusammengelebt. Ob sie sich mit anderen Tieren versteht, ist nicht bekannt.

Braun-schwarze Schäferhündin steht auf einer Wiese

Charakter: Die Hündin ist sensibel und sehr menschenbezogen. Das Leben im Tierheim stresst sie, sie ist unruhig und nimmt deswegen zurzeit nicht zu. Sobald jemand Zeit für sie hat, entspannt sie sich. Fiona ist sehr liebevoll, anhänglich und verschmust. Spazierengehen findet sie toll und an der Leine geht sie prima. Fiona liebt Ballspiele.

Im Alltag: Die Hündin braucht dringend menschliche Nähe. Sie hat keinen Schutztrieb und kommt mit allen Menschen gut klar. Beim Ballspielen kann es vorkommen, dass sie sich überfordert – Spieleinheiten und Spaziergänge sollten wegen ihrer Arthrose zeitlich begrenzt werden.

Wunschzuhause: Fiona sollte zu Menschen, die den ganzen Tag Zeit für sie haben. Im Tierheim ist sie sehr nervös, sie sollte im neuen Zuhause zur Ruhe kommen und sich entspannen können, vielleicht sogar zusammen mit einem anderen Hund. Hauptsache, sie kann sich eng an einen Menschen binden.

Stand: 30.10.2020, 10:00