Bolle – braucht Ruhephasen

Bolle - Tierheim Bielefeld Tiere suchen ein Zuhause 15.12.2019 UT Verfügbar bis 15.12.2020 WDR

Bolle – braucht Ruhephasen

Geschlecht: kastrierter Rüde

Alter: knapp 2 Jahre

Rasse: Mischling (Rauhaar-Podenco-Mix)

Schulterhöhe und Farbe: 50 bis 55 Zentimeter, braungestromt-weiß

Gesundheit: munter und aktiv

Vorgeschichte: Bolle wurde aus Spanien von einem deutschen Tierschutzverein zur Vermittlungshilfe nach Deutschland geholt. Er wechselte mehrmals die Pflegestellen, was es dem jungen Hund unmöglich machte richtig anzukommen. Das hatte zur Folge, dass Bolle die Führung übernahm, um alles selbst zu regeln. Bereits mit neun Monaten zeigte er einige Verhaltensauffälligkeiten. Als er ins Tierheim Bielefeld kam, arbeiteten die Betreuer erfolgreich an diesem Problem, sodass er jetzt in ein endgültiges Zuhause vermittelt werden kann.

Verträglichkeit: Bolle versteht sich nicht mit fremden Artgenossen. Er kennt Katzen.

Charakter: Bolle ist grundsätzlich ein menschenbezogener und gelehriger Hund, der unbedingt gefallen will. Er arbeitet gerne mit seinen Menschen und hat bereits viel gelernt. Bolle wird ein treuer Gefährte werden, der dennoch in ein Zuhause ohne Kinder vermittelt werden soll, da er situativ schnell hochfährt. Um im Alltag seine erforderlichen Ruhephasen zu finden, wurde ihm antrainiert, seine Box als Rückzugsort zu nutzen.

Im Alltag: Da Bolle eine geringe Frustrationstoleranz zeigt und sich von fremden Artgenossen reizen lässt, gerät er bei Hunde-Begegnungen schnell in eine hohe Erregungslage. Er hat sich an das Tragen eines Maulkorbes bei Spaziergängen gewöhnt und seine neuen Halter sollten das beibehalten. Mit ihm vertrauten Hunden spielt er sehr sozial.

Wunschzuhause: Bolle passt gut in einen hundeerfahrenen Haushalt in ruhiger Wohnlage.

Mittelgroßer Hund mit weiß-braun gestromten Fell und weißen Pfötchen sitzt auf einer Wiese
Mittelgroßer Hund mit weiß-braun gestromten Fell und weißen Pfötchen schleicht langsam in Richtung Kamera

Stand: 13.12.2019, 10:00