Tierschutz in Ungarn: Ibolyas privater Gnadenhof

Tierschutz in Ungarn: Ibolyas privater Gnadenhof Tiere suchen ein Zuhause 30.08.2020 06:57 Min. UT Verfügbar bis 30.08.2021 WDR

Tierschutz in Ungarn: Ibolyas privater Gnadenhof

In Westungarn, nahe der Stadt Pápa, besucht Simone Sombecki den privaten Gnadenhof der Ungarin Ibolya Murainé. 32 Katzen und 18 Hunde betreut die Tierschützerin ganz alleine auf ihrem 800 Quadratmeter großen Grundstück. Vor allem kranke und gehandicapte Tiere finden bei ihr einen Gnadenbrotplatz. Möglich ist das nur, weil ihr Helfer mit Futter und Spenden unter die Arme greifen. So wie Anneliese Kienbacher, die mit ihrem Ehemann Gerhard in Ungarn lebt. Auch sie hat sieben Hunde, die sie alle von der Straße gerettet hat.

Kontakt zu den beiden Tierschützerinnen:

E-Mail: anneliesekienbacher@live.de

Tel. 00 43 (6 60) 8 62 40 05

Autorin: Elaine Schnee

Stand: 28.08.2020, 12:00

Kommentare zum Thema

4 Kommentare

  • 4 Stefanie Perri 06.09.2020, 12:17 Uhr

    Hallo wie kann man die Dame mit dem Gnadenhof unterstützen,liebe Grüße Stefanie Perri

    Antworten (1)
    • WDR.de 06.09.2020, 22:09 Uhr

      Hallo Frau Perri, vielen Dank für Ihre Spendenbereitschaft. Wenden Sie sich bitte direkt an die beiden Tierschützerinnen: E-Mail: anneliesekienbacher@live.de Tel. 00 43 (6 60) 8 62 40 05 Sie können Ihnen sicher weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen, der Admin

  • 3 Jutta Wald 31.08.2020, 11:37 Uhr

    Würde gerne etwas spenden an den privaten Gnadenhof von Ibolyas , habe aber leider keine Konto - Nr. !

    Antworten (2)
    • WDR.de 31.08.2020, 17:03 Uhr

      Hallo Frau Wald, vielen Dank für Ihre Spendenbereitschaft. Wenden Sie sich bitte direkt an die beiden Tierschützerinnen: E-Mail: anneliesekienbacher@live.de Tel. 00 43 (6 60) 8 62 40 05 Sie können Ihnen sicher weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen, der Admin

    • Anonym 01.09.2020, 13:48 Uhr

      Auf meiner Seite , Anna Elisabeth Kienbacher Krieglstein habe ich die Daten von Ibolya gepostet. Danke und liebe Grüße Anna

  • 2 Seidel Brigitte 31.08.2020, 07:20 Uhr

    Schön das es noch solche Menschen gibt, denn auch ich merke wie wenig für die Tiere gespendet wird und gebe Monat für Monat meine Rente dafür her. Zur Zeit habe ich 16 Welpen die ich aufgenommen habe und 10 junge Hunde. Ich vermittel sie und immer wieder kommen welche nach. Ich fahre sie dann auch alle selber in die Endstellen, weil ich immer wissen möchte wo und wie sie in Zukunft leben werden. Trotz Corona und Grenzschliessung, bringe ich sie am 4 September weg und nehme die Quarantäne in Kauf. Dann geht es mit den restlichen Hunden und einigen aus der Puszta die ich von einem anderen Gnadenhof auch mitnehme wieder in die Schweiz. Ich habe hier einen ungarischen Verein gegründet und hoffe es wird im Laufe der Zeit etwas mehr an Spenden eingehen, damit ich hier auch weiter machen kann, so lange es möglich ist.

  • 1 Monika 30.08.2020, 19:49 Uhr

    Hallo, wie und wo kann ich für das kleine ungarische Tierheim spenden? Viele Grüße, Monika

    Antworten (3)
    • WDR.de 30.08.2020, 22:48 Uhr

      Hallo Monika, vielen Dank für Ihre Spendenbereitschaft. Wenden Sie sich bitte direkt an die beiden Tierschützerinnen: E-Mail: anneliesekienbacher@live.de Tel. 00 43 (6 60) 8 62 40 05 Sie können Ihnen sicher weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen, der Admin

    • Anonym 01.09.2020, 09:53 Uhr

      Ich werde sofort wenn ich sie habe , die Kontonummer auf meinem Profil bekannt geben.

    • WDR.de 01.09.2020, 13:36 Uhr

      Hallo Anonym, ich weiß nicht, auf welchem Profil Sie etwas bekannt geben möchten, aber hier in der Kommentarfunktion werden keinerlei Kontoverbindungen veröffentlicht. Wer etwas spenden möchte, sollte sich bitte direkt an die dafür zuständigen Stellen wenden. Mit freundlichen Grüßen, der Admin