Tiere suchen ein Zuhause vom 20. Juni 2021

Tiere suchen ein Zuhause Tiere suchen ein Zuhause 20.06.2021 44:54 Min. UT Verfügbar bis 20.06.2022 WDR

Tiere suchen ein Zuhause vom 20. Juni 2021

Unsere Themen: Zuhause gefunden: Kaninchen Anni | Hundenamen - Trends heute und früher | Hunde richtig sichern

Zu Gast in der Sendung: Tierheim Köln-Dellbrück | Nothilfe Polarhunde | hopehunter | Tierfreunde Lüdinghausen

Alle Tiere aus der Sendung

Collage mit vier Hunden und einer Katze

Die einäugige Namida ist sehr überschwänglich. Die lebhafte Lola liebt Menschen, aber keine Hunde. Anton braucht ausgedehnte Touren. Nach langer Krankheit möchte Katze Edda spielen und toben. Seniorin Lady möchte noch ein Zuhause bewachen dürfen.

Hundenamen – Trends heute und früher

Hund mit schwarz-weißem langem Fell in Nahaufnahme

„Goofy“, „Luna“, „Emma“ oder „Buddy“: Hundenamen sagen viel über die Beziehung zwischen Menschen und Hunden aus. Nach welchen Kriterien suchen Halter:innen die Namen ihrer Vierbeiner aus und welche Namen sind die beliebtesten? Wir haben nachgefragt.

Hunde richtig sichern

Ralf Hölz vom Suchhundezentrum Köln im Studiogespräch

Kommen Hunde in ein neues Zuhause, müssen sie sich erst an die Menschen und die neue Umgebung gewöhnen. Manchmal passiert es dann, dass sie sich in Panik losreißen und weglaufen. Wie man einen Hund richtig sichert, und was man tun kann, um das Weglaufen zu verhindern, erklärt Ralf Hölz vom Suchhundezentrum Köln.

Zuhause gefunden: Kaninchen Anni

Weiß-beigefarbenes Kaninchen knabbert an einem Salatblatt

Angekommen im neuen Zuhause, stellte die vorwitzige Kaninchendame Anni das Fressen ein. Für ein Kaninchen eine lebensbedrohliche Situation. Doch ihre neue Familie organisierte sofort eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung, um Anni zu helfen – mit Erfolg!

Franklin – abenteuerlustig und verschmust

Schwarzer Kater sitzt in einem Tierheim-Gehege

Fundkater Franklin liebt Menschen und fordert Spiel- und Streicheleinheiten ein. Er ist aber auch gerne draußen unterwegs und möchte dort die Welt entdecken.

Edda – möchte ihre wilde Seite ausleben

Getigerte Katze mit grünen Augen in Nahaufnahme

Als Edda ins Tierheim kam, war sie wegen großer Verdickungen am ganzen Körper oft apathisch. Nach der Behandlung kann sie nun ihre wilde, verspielte Seite zeigen, die sie auch im neuen Zuhause ausleben möchte.

Stand: 18.06.2021, 10:00