Tiere suchen ein Zuhause vom 12. Juli 2020

Tiere suchen ein Zuhause Tiere suchen ein Zuhause 12.07.2020 44:59 Min. UT Verfügbar bis 12.07.2021 WDR

Tiere suchen ein Zuhause vom 12. Juli 2020

Unsere Themen: Fleischkonsum und Tierwohl: Eine Frage der Ethik | Zuhause gefunden: Rooney und Giggs

Zu Gast in der Sendung: Streunerhilfe International | Menschen für Tiere Köln-Porz | Tierrettung Ausland | Tierheim Koppelweide

Alle Tiere aus der Sendung am 12. Juli 2020

Collage aus den Fotos von fünf verschiedenen Hunden

Hütehund-Mix Emma braucht ein ländliches Zuhause zum Bewachen. Bobby geht gerne sehr große Runden. Husky-Mix Fee muss unbedingt die Welpenschule besuchen. Pekinesen-Mischling Dodo schätzt Rituale. Nanuk liebt Spaziergänge und Bewegung.

Fleischkonsum und Tierwohl: Eine Frage der Ethik

Viele Ferkel mit Ohrmarken auf kleiner Fläche

Die Bilder aus den Schlachthöfen in Coesfeld und Rheda-Wiedenbrück haben schockiert, aber kaum überrascht. Die katastrophalen Bedingungen in der Fleischindustrie, die Ausbeutung der Arbeiter und das Elend der Massentierhaltung, sind seit Langem bekannt. Proteste hat es immer wieder gegeben, geändert hat sich kaum etwas. Setzt nun endlich ein Umdenken ein?

Zuhause gefunden: Rooney und Giggs

Getigerter Kater schaut direkt in die Kamera

Katze Rooney und Kater Giggs verloren nach neun Jahren ihr Zuhause und kamen völlig verschüchtert und verängstigt ins Tierheim. Bis ihre neuen Halter sie bei Tiere suchen ein Zuhause sahen. Sie stellten sich der Herausforderung, den beiden Katzen wieder Vertrauen zu vermitteln.

Notfall Lucy – dickköpfige Hundeseniorin

Mittelgroße weiße Hündin mit hellbraunem Kopf und mittellangem Fell in Nahaufnahme

Die 13-jährige Lucy hat zwei Tumoroperationen überstanden. Nun wünscht sie sich einen ruhigen Gnadenbrotplatz bei erfahrenen Haltern, die sie so nehmen, wie sie ist.

Herkules – verspielt und verschmust

Getigerter Kater in Nahaufnahme

Herkules kam als Kitten ins Tierheim und war anfangs sehr scheu. Seitdem hat er sich toll entwickelt und sucht jetzt die Nähe zu Menschen.

Annabelle – ängstlich und unsicher

Grau-getigerte Katze in Nahaufnahme

Annabelle kam nach dem Tod ihrer Besitzerin ins Tierheim. Dort kommt die unsichere Katze nicht gut zurecht, schon Berührungen machen ihr Angst.

Alec – scheuer Straßenkater

Schwarzer Kater liegt auf einem Bord im Katzenhaus des Tierheims

Alec wurde in Freiheit geboren, dann eingefangen und ins Tierheim gebracht. Der junge Kater ist sehr scheu und knurrt und faucht, wenn er Angst hat. Er sollte zu geduldigen Katzenverstehern.

Charly – verschmust, aber auch rüpelhaft

Weiß-getigerter Kater in Nahaufnahme

Charly ist ein verschmuster Kater, der aber ganz schön eifersüchtig ist und das auch mal handgreiflich zeigt. Er sollte unbedingt Einzeltier bei souveränen, katzenerfahrenen Menschen sein.

Stand: 10.07.2020, 10:00