Tiere suchen ein Zuhause vom 17. Mai 2020

Tiere suchen ein Zuhause Tiere suchen ein Zuhause 17.05.2020 43:06 Min. UT Verfügbar bis 17.05.2021 WDR

Tiere suchen ein Zuhause vom 17. Mai 2020

Unsere Themen: Die Corona-Krise trifft auch den Pferdeschutz hart | Tierschutz in Ungarn: Noah's Ark | Zuhause gefunden: Dobermann Tyson

Zu Gast in der Sendung: Tierschutzverein Lüdenscheid und Umgebung e.V. | Tierschutzverein Minden und Umgebung e.V.

Alle Tiere aus der Sendung

Alle Tiere der Sendung vom 17.05.2020

Luna ist anfangs schüchtern, doch später aufgeschlossen und munter. Miro ist freundlich und genießt Streicheleinheiten. Der unkomplizierte Ayvyk geht gerne spazieren. Fabius ist verschmust und hat gerne seine Menschen in der Nähe. Chips ist ein selbstständiger Hund, der gerne große Runden läuft.

Die Corona-Krise trifft auch den Pferdeschutz hart

Fünf Pferde auf einer Koppel bei Sonnenuntergang

Täglich neue Meldungen von Pferden und Ponys in Not, finanzielle Verantwortung für 90 Tiere und reihenweise Paten und Spender, die abspringen − die Corona-Pandemie hat den Pferdeschutzverein KoMeT e.V. in eine schwere Krise gestürzt.      

Tierschutz in Ungarn: Noah's Ark

Moderatorin zwischen zwei kleinen Schweinen

„Noah’s Ark“ ist das größte Tierheim in Ungarn. Hier wird jedes Tier in Not aufgenommen. Viele Hunde stammen aus Tötungsstationen. Ein Gnadenhof bietet Nutztieren einen würdevollen Lebensabend.

Zuhause gefunden: Dobermann Tyson

Nahaufnahme einer schwarzen Dobermanns

Dobermann Tyson war im Tierheim ängstlich und aggressiv. Seine neue Halterin Nora adoptierte den damals zweijährigen Rüden und stellte sich der Herausforderung.

Anis – „Clicker“-Naturtalent

Dreifarbige Katze sitzt auf dem Boden und schaut von unten in die Kamera

Anis kam verwahrlost ins Tierheim und brauchte erst einmal viel Pflege. Nun fordert die selbstbewusste Katze viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung. Bei den Tierschützern hat sie das Clicker-Training kennen- und lieben gelernt.

Stand: 13.05.2020, 10:00