Tiere suchen ein Zuhause vom 22. September 2019

Tiere suchen ein Zuhause Tiere suchen ein Zuhause 22.09.2019 54:17 Min. UT Verfügbar bis 22.09.2020 WDR

Tiere suchen ein Zuhause vom 22. September 2019

Unsere Themen: Nachhaltige Haustierhaltung | Sind Nacktkatzen Qualzuchten? | Zuhause gefunden: Hündin Flocke

Zu Gast in der Sendung: Tierheim Herne-Wanne | Tierheim Bonn | Frettchenfreunde Rhein-Ruhr | Tierheim Recklinghausen

Alle Tiere aus der Sendung

Collage aus den Fotos von vier Hunden und einem Frettchen

Der anhängliche Chihuahua-Mix Nero mag große Spaziergänge. Der junge Mischling Horst ist verspielt und offen für alles. Herdenschutzhund-Mix Benji ist im Tierheim der Liebling aller Gassigänger. Frettchen Tucker versteht sich mit Artgenossen. Jerry sucht ein ruhiges und ebenerdiges Zuhause.

Nachhaltige Haustierhaltung

Ein Cockerspaniel, ein Mops und zwei Katzen sitzen nebeneinander auf einer Holzbank im Freien

Wissenschaftler schlagen Alarm: Haustiere seien laut einer neuen Studie regelrechte Klimakiller. Das läge vor allem am hohen Fleischkonsum, aber auch am Verpackungsmüll für Futter. Selbst Katzenstreu ist kaum nachhaltig noch recycelbar. Doch es gibt Alternativen.

Sind Nacktkatzen Qualzuchten?

Zwei Nacktkatzen in Großaufnahme

Nacktkatzen sind Tiere, die aufgrund einer Genmutation ohne Fell geboren werden. In den 60er-Jahren begann die gezielte Zucht mit felllosen Katzen. Seitdem wird über sie gestritten.

Zuhause gefunden: Hündin Flocke

Hellbraun-weiße Hündin mit mittellangem Fell schaut ängstlich in Richtung Kamera

Als Häufchen Elend landete Hündin Flocke im Tierschutz. Sie war völlig erschöpft und hatte unzählige kahle Stellen am ganzen Körper. Doch sie fand Tierfreunde, die ihr eine Chance gaben.

Schura – freundliche Katze mit Erbkrankheit

Graue Katze mit kurzen Ohren liegt in einem Katzenkorb

Die offene und neugierige Scottish Fold-Katze Schura leidet an einer Erbkrankheit, die sie jetzt noch nicht beeinträchtigt, im Laufe ihre Lebens aber zu einer schweren Arthritis führen kann. Sie braucht Menschen, die gut auf sie achten.

Leo – verschmuster Einzelgänger

Schwarz-weißer Kater schaut direkt in die Kamera

Kater Leo leidet an einer Nierenerkrankung, die regelmäßige Tierarztbesuche notwendig machen. Er ist menschenbezogen, verschmust und kommunikativ, möchte aber trotzdem Einzelkater im neuen Zuhause sein.

Lara – braucht ihre Ruhe

Weiße Katze mit braunen Flecken im Katzenzimmer des Tierheims

Lara war anfangs im Tierheim sehr unsicher, inzwischen zeigt sie sich aber viel offener und menschenbezogen. Da Hektik und Unruhe sie stresst, sollte sie zu katzenerfahrenen Menschen ohne Kinder.

Stand: 20.09.2019, 10:00