Tiere suchen ein Zuhause vom 10. März 2019

Tiere suchen ein Zuhause vom 10. März 2019

Unsere Themen: Obdachlose Menschen und ihre Hunde | Wie Hund und Katz? So klappt das Zusammenleben | Zuhause gefunden – Schäferhündin Corra

Zu Gast in der Sendung: Tierheim Koppelweide | NiemandsHunde | Menschen für Tiere, Köln-Porz | Tierschutzverein Minden und Umgebung

Alle Tiere aus der Sendung am 10. März 2019

Collage aus den Fotos von vier Hunden

Yorkshire-Terrier-Mix Aurelia ist sechs Monate alt und sucht eine Familie – gerne auch mit anderen Hunden. Die aktive und verschmuste Dina kommt besser mit Rüden aus. Der pfiffige Zwergpinscher Jojo lernt gerne Tricks. Fräulein Lotte ist ein anhänglicher Kindernarr und verteilt sanfte Küsse an die Kleinen.

Obdachlose Menschen und ihre Hunde

Obdachloser hockt mit einer Mütze voller Münzen neben einem Hund, der auf der Straße liegt

Mittlerweile gehören sie in jeder deutschen Großstadt zum Stadtbild: Obdachlose und ihre Hunde. Für viele Menschen, die mit ihrem Tier auf der Straße leben, ist der Hund oft der einzige dauerhafte soziale Kontakt. Mensch und Hund sind den ganzen Tag zusammen, aber das Leben auf der Straße mit Hund ist nicht einfach.

Wie Hund und Katz? So klappt das Zusammenleben

Nahaufnahme schwarzer Hundekopf mit roter Katze

Leben Hund und Katze nicht von Anfang an zusammen, kann eine Zusammenführung oft schwierig werden. Wir zeigen, wie man die Tiere schrittweise aneinander gewöhnt.

Zuhause gefunden – Schäferhündin Corra

Braun-schwarze Schäferhündin Corra liegt auf einem Sofa

Schäferhündin Corra hatte lange Jahre keinen Kontakt zu anderen Hunden und reagierte angespannt auf Hundebegegnungen. Gaby und Jürgen ließen sich davon nicht abschrecken, schon beim ersten Besuch im Tierheim sprang der Funke über.

Notfall Tom – freundlicher und verspielter Senior

Schwarz-weißer Kater Tom in Großaufnahme

Tom wurde bei einer Tumoroperation ein Bein amputiert. Der freundliche Senior wünscht sich ein Zuhause als Einzelkater, am liebsten mit gesichertem Freigang.

Caruso – Schmusen ist sein Lebenselixier

Getigerter Kater in Großaufnahme

Der entspannte Kater Caruso mag es bequem: Er hat nichts dagegen, sich den ganzen Tag Streicheleinheiten abzuholen. Da er mit FIV infiziert ist, darf er nur in der Wohnung gehalten werden.

Stand: 08.03.2019, 15:49