Tiere suchen ein Zuhause vom 3. Juni 2018

Tiere suchen ein Zuhause vom 3. Juni 2018

Themen: Leben Hunde besser in der Stadt oder auf dem Land? | Von wegen süß: Meerschweinchen haben wilde Vorfahren | Zuhause gefunden – Schäferhund Django

Zu Gast in der Sendung: Eifeltierheim Altrich | Tierheim Lingen | Galgo-Hilfe | Tierheim Wipperfürth

Alle Tiere aus der Sendung am 3. Juni 2018

Alle Tiere aus der Sendung

Der Besitzer von Labrador-Münsterländer-Mix Bem ist verstorben und der Rüde trauert noch sehr. Kater Shaggy bringt seinen schwarzen Freund Filou mit. Galgo Español Conejito sucht eine aktive Familie, gerne mit anderen Hunden und Katzen. Der clevere Akiro wurde gefunden.

Leben Hunde besser in der Stadt oder auf dem Land?

Ein Hund liegt auf einer Gartenbank

Mischlingsrüde Poldi ist ein Landei, läuft meist ohne Leine und lebt in einem Dorf bei Hennef. Labrador Chilly kann nur frei laufen, wenn Halterin Lena mit ihm die Kölner Südstadt verlässt. Es gibt viele Unterschiede im Leben der beiden Hunde, aber lässt sich sagen, wer glücklicher lebt?

Von wegen süß: Meerschweinchen haben wilde Vorfahren

Ein Meerschweinchen knabbert Mais

Sie sind süß, flauschig und beißen selten – das klingt nach dem optimalen Heimtier für Kinder. Aber Meerschweinchen sind sensible Fluchttiere und alles andere als pflegeleicht.

Zuhause gefunden – Schäferhund Django

Schäferhund Django

Zwölf Jahre lang hatte Schäferhund Django kein Zuhause. Außerdem litt er an einer Augenkrankheit und es wurde immer schwieriger, ihn zu vermitteln. Der Rüde kannte nur ein Leben im Tierheimzwinger, bis Marlies ihn bei Tiere suchen ein Zuhause entdeckte. 

Notfall Cleo – Eifeltierheim Altrich

EKH-Katze Cleo

EKH-Katze Cleo hat Epilepsie, ist aber mit Medikamenten krampffrei. Cleo ist lieb, entspannt und immer gut gelaunt. Sie sucht ein ruhiges Zuhause mit Freigang und ohne andere Katzen.

Emil von Wipperfürth – Tierheim Wipperfürth

Hausschafsbock Emil

Hausschaf Emil ist ein aufgeweckter Bock, der manchmal etwas frech wird und mit der Nase stupst. Der zutrauliche Schafsbock wünscht sich ein Zuhause in einer Schafherde und möchte am liebsten mit seinem Kumpel Böcki einziehen.

Böcki – Tierheim Wipperfürth

Ostfriesischer Milchschafsbock Böcki

Der Ostfriesische Milchschafbock Böcki ist ruhig, entspannt und sehr zahm. Böcki sucht ein Zuhause auf einem Bauernhof bei Menschen, die bereits eine Schafherde haben. Dort würde er gerne gemeinsam mit seinem Freund Emil einziehen.

Balou – Tierheim Wipperfürth

EKH-Kater Balou

EKH-Kater Balou möchte gerne im Mittelpunkt stehen und sucht von sich aus die Nähe zum Menschen. Für Für Balou wäre ein ruhiges Zuhause mit Freigang bei Menschen schön, die ihm viel Aufmerksamkeit schenken.

Maja – Tierheim Wipperfürth

EKH-Katze Maja

EKH-Katze Maja ist schüchtern und vorsichtig. Mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl lässt sich Majas verschmuste Seite hervorbringen. Die Katze sucht ein ruhiges Zuhause mit Freigang und bei Menschen, die ihr Sicherheit geben.

Orlanda – Tierheim Wipperfürth

EKH-Katze Orlanda

Die sensible EKH-Katze Orlanda reagiert scheu und zurückhaltend auf Menschen. Orlanda benötigt geduldige Menschen und unbedingt Freigang in einer ländlichen Umgebung, damit sie sich wohlfühlen kann.

Colby Tierheim Wipperfürth

EKH-Kater Colby

EKH-Kater Colby zeigt sich anfangs zurückhaltend und zaghaft. Colby sollte zu katzenerfahrenen Menschen, die geduldig sein Vertrauen gewinnen möchten und ihm Freigang bieten können. Ideal wäre ein Bauernhof, auf dem er auf Entdeckungsreise gehen kann.

Minka – Tierheim Wipperfürth

EKH-Katze Minka

EKH-Katze Minka ist zurückhaltend und ruhig, aber auch verschmust. Richtig auftauen kann sie erst an einem Ort, an dem sie sich sicher fühlt. Minka wünscht sich Menschen, die ihr geduldig Aufmerksamkeit schenken und unbedingt ein Zuhause mit Freigang.

Stand: 01.06.2018, 13:03