Tiere suchen ein Zuhause vom 6. Mai 2018

Tiere suchen ein Zuhause vom 6. Mai 2018

Themen: Arien Aguilar: Pferdetrainer der neuen Generation | Erstes Training für das TseZ Tough Hunter Team | Zuhause gefunden – Sally

Zu Gast in der Sendung: Tierheim Recklinghausen | Tierschutz Siebengebirge | Saving Dogs | Tierheim Herne-Wanne

Alle Tiere aus der Sendung am 6. Mai 2018

Collage aus drei Hunden und zwei Katzen

Die rumänische Hirtenhündin Amalia mag Katzen und braucht einen eingezäunten Garten. Welsh-Corgi-Pembroke-Mix Gloria ist aufgeweckt und anhänglich. Katzentrio Krümel, Freddy und Melly möchte am liebsten zusammen bleiben und Junghund Pablo sucht eine aktive Familie. 

Arien Aguilar: Pferdetrainer der neuen Generation

Pferdeflüsterer Arien Aguilar

Arien Aguilar ist erst 23 Jahre alt, doch der Shootingstar der Freizeitreiter-Szene tourt bereits seit fast zehn Jahren durch Europa. Sein Umgang mit Pferden ist geprägt von Respekt auf beiden Seiten, immer auf der Suche nach einem harmonischen und vertrauensvollen Miteinander.

Erstes Training für das TseZ Tough Hunter Team

Hund mit Tough Hunter Spielzeug im Maul

Zum ersten Mal haben die acht Mensch-Hunde-Teams von Tiere suchen ein Zuhause gemeinsam trainiert und sich kennengelernt. Bei dem Sieben-Kilometer Lauf über Stock und Stein wurden alle Disziplinen getestet: Apportieren, Schwammschnüffeltraining oder Sprint – jetzt wissen die Teilnehmer, wie fit sie sind und worauf sie sich einstellen müssen.

Zuhause gefunden – Sally

Schäferhündin Sally

Als die sensible Schäferhündin von Tierschützern gerettet wurde, war sie zehn Jahre alt und wurde schon über Jahre als Gebärmaschine missbraucht. Sabine und ihr Mann wollten nur als ehrenamtliche Pflegestelle helfen, aber bald war klar: Sally wird Familienmitglied.

Notfall Lucy – Tierheim Recklinghausen

Französische Bulldogge Lucy

Lucy ist sehr lieb, menschenbezogen und unkompliziert. Sie geht gerne spazieren und ist äußerst aufmerksam. Die Französische Bulldogge benötigt spezielles Diätfutter und hat eine Harninkontinenz, sodass sie verständnisvolle Menschen sucht.

Hexe und Joy – Tierheim Herne-Wanne

Mischlingshündinnen Hexe und Joy

Mischlingshündin Joy zeigt sich schon nach kurzem Kennenlernen verspielt und unternehmenslustig. Ihre Schwester Hexe hingegen ist noch sehr zurückhaltend. Hexe und Joy suchen einzeln ein Zuhause bei geduldigen Menschen, die ihnen das Familienleben zeigen.

Sepia – Tierheim Herne-Wanne

Mischlingshündin Sepia

Sepia ist sanft, verschmust und liebevoll. Die Mischlingshündin braucht etwas Zeit, bis sie vertraut und Schutz bei ihren Menschen sucht. Eine kleine Familie mit älteren Kindern wäre ideal für Sepia.

Stand: 04.05.2018, 13:03