Hunde verstehen! – Mit Hundecoach Andreas Ohligschläger

Hunde verstehen! – Mit Hundecoach Andreas Ohligschläger (3) Tiere suchen ein Zuhause 28.06.2020 44:12 Min. UT Verfügbar bis 28.06.2021 WDR

Hunde verstehen! – Mit Hundecoach Andreas Ohligschläger

Andreas Ohligschläger ist Hundehalter und Hund-Mensch-Coach. Seine Methoden sind unkonventionell. Das Ziel: Spaß und Leidenschaft – für Mensch und Hund. Der Weg dahin ist nicht immer leicht und die Erkenntnis davor oft hart.

Folge 3 von „Hunde verstehen!“ führt Andreas Ohligschläger in die Eifel nach Monschau. Hier lebt Hundehalterin Susanne mit ihren beiden Hunden Djambo und Easy. Die beiden Hunde verstehen sich prima, aber das Spazierengehen mit zwei Hunden ist für Susanne inzwischen eine Qual. Rhodesian-Ridgeback-Rüde Djambo legt sich auf Spaziergängen gerne einfach mal hin und möchte dann nicht mehr weitergehen, während Chihuahua Easy lautstark andere Hunde und Passanten anbellt. Hundecoach Andreas Ohligschläger geht der Frage nach, warum es mit dem Zweithund nicht mehr klappt.

Nahe des Nationalparks Eifel, in Simmerath, besucht Andreas Ohligschläger Petra und Frank. Ihr Mischlingsrüde Maci ist ängstlich und unsicher, und bei der Begegnung mit anderen Hunden gibt es einige Probleme. Selbst Halterin Petra wird manchmal von ihm verbellt. Nur bei Frank kann Maci scheinbar entspannen. Andreas Ohligschläger kommt der Ursache schnell auf die Spur.

Andreas Ohligschläger betreibt in Eschweiler bei Aachen eine Hundetagesstätte. Zudem arbeitet er seit Jahren als Hundecoach und engagiert sich im Tierschutz.

Stand: 26.06.2020, 10:00

Kommentare zum Thema

5 Kommentare

  • 5 Rita Krieger 01.07.2020, 12:17 Uhr

    Verfolge die Sendungen mit großem Interesse. Hab seit 10 Monaten eine Tierschutzhündin aus der Smeura. Sie ist ein Schatz, aber leider auch sehr Ängstlich in verschiedenen Situationen, z.B. Autofahren , Fahrräder, Kinder und grössere Gruppen von Menschen. Daher möchte ich mich für ein Coaching gerne bei Ihnen bewerben.

    Antworten (1)
    • WDR.de 03.07.2020, 15:32 Uhr

      Hallo Frau Krieger, bitte nehmen Sie über die Homepage von Herrn Ohligschläger direkt mit ihm Kontakt auf: www.revier-fuer-hunde.de Mit freundlichen Grüßen, der Admin

  • 4 Annegret Stier 29.06.2020, 11:13 Uhr

    Dieser Kommentar wurde mehrfach abgegeben und daher an dieser Stelle gesperrt. (die Redaktion)

  • 3 Annegret Stier 29.06.2020, 11:13 Uhr

    Liebes WDR Team, lieber Hr Ohligschläger, Ich verfolge ihre Sendungen mit großem Interesse! Jedesmal lerne ich etwas dazu allerdings ist für meine Hündin ( Malinois ca 5 Jahre) und mich keine Lösung dabei. Wir haben Pferde und ich versuche mit viel Ruhe und Konsequenz die 4 Tiere „zusammen zu bringen“ allerdings bisher nur mit wenig Erfolg. Im freien Umgang auf der Wiese scheint es kein Problem zu geben...sobald wir vor der Kutsche anspannen und losfahren möchten wird es zum Problem. Ich möchte den Stress für unseren Hund und die Pferde reduzieren aber ich weiß nicht wie...und finde auch keine Antworten in ihren Sendungen die ich für mich umsetzen könnte. Vielleicht habe ich etwas übersehen? Falls ja rufen sie mich bitte!!! an Herzensgrüße Anne Stier

    Antworten (1)
    • WDR.de 29.06.2020, 15:28 Uhr

      Hallo Frau Stier, bitte nehmen Sie über die Homepage von Herrn Ohligschläger direkt mit ihm Kontakt auf: www.revier-fuer-hunde.de Mit freundlichen Grüßen, der Admin

  • 2 Tanja Knöchel 28.06.2020, 18:48 Uhr

    Würde mich auch gerne mit meinem hund bei ihnen bewerben wie mach ich das?9

    Antworten (1)
    • WDR.de 29.06.2020, 10:19 Uhr

      Hallo Frau Knöchel, am besten nehmen Sie über die Homepage von Herrn Ohligschläger Kontakt auf: www.revier-fuer-hunde.de Mit freundlichen Grüßen, der Admin

  • 1 Frau Fendler 28.06.2020, 18:40 Uhr

    Schade, gern hätte ich mir TSEZ angesehen, aber für Herrn Ohligschläger ist mir meine Zeit zu schade.

    Antworten (1)
    • Insa 30.06.2020, 14:04 Uhr

      Hallo Frau Fendler, wie soll eine solche Kritik weiter helfen? Eine Erläuterung wäre hilfreich gewesen, vielleicht holen Sie diese ja noch nach. P.S. Die Sendung besteht ja nicht nur aus dem Beitrag mit Herrn Ohligschläger ;-)