Saving Dogs

Bilanz der Sendung vom 12. November 2017

Saving Dogs

Diese Bilanz zeigt den Stand der Vermittlungen vom 10. Januar 2018

Durch die Sendung konnte der Verein einige neue Pflegestellen gewinnen und zusätzlich zu den vorgestellten Tieren wurden weitere 5 Hunde vermitteln.

Laura- nicht vermittelt

Die gemütliche Hündin ist der einzige Pechvogel des Vereins. Seltsamerweise gab es für sie keine ernsthaften Anfragen. Dabei gibt es an Laura quasi nichts zu beanstanden. Sie ist menschenbezogen, bleibt alleine, ist ableinbar und hört gut.

Infos aus der Sendung

Yana

Unter den vielen Bewerbern für Yana war eine Tierärztin aus Norddeutschland, die sich in die junge Hündin verguckt hatte. Da bei Yana früher oder später eine Hüftoperation unausweichlich wird und auch jetzt schon physiotherapeutisch mit ihr gearbeitet werden muss, ist sie dort in den besten Händen.

Mischlingshündin Yana

Yana

Lena

Jagdhündin Lena hat bei einem jungen Paar ihr Glück gefunden. Die Frau ist Polizistin, und durch den Schichtdienst muss Lena kaum alleine bleiben. Der große Garten wurde für Lena abgeteilt und eingezäunt und in einer Hundeschule lernen Mensch und Hund jetzt Mantrailing. Somit ist auch für die geistige Auslastung gesorgt.

Jagdterrier Lena

Lena

Musetta

Bei der Vorstellung der ängstlichen Musetta fielen die Worte „am besten wäre ein Frauenhaushalt“. Und genau das hörte ein Frauenhaushalt, der im Chor rief: “Wir, hier“. Es hätte nicht besser passen können. Die Frauen kamen am nächsten Wochenende vorbei, um Musetta kennenzulernen und das Band zwischen den Dreien war sofort spürbar.

Mischlingshündin Musetta

Musetta

Ovidio

Der charmante Rüde ist ab sofort täglicher Begleiter eines Ehepaares in Ratingen. Beim Hobby der Frau, nämlich Reiten, ist Ovidio ständig an ihrer Seite. Der Mann freut sich umso mehr auf seinen bevorstehenden Vorruhestand, da durch Ovidio bestimmt keine Langeweile aufkommen wird.

Labrador-Mischling Ovidio