Oli Petszokat im Tierheim Siegen

Oli Petszokat im Tierheim Siegen Tiere suchen ein Zuhause 05.07.2020 05:24 Min. Verfügbar bis 05.07.2021 WDR

Oli Petszokat im Tierheim Siegen

Oli Petszokat ist für Tiere suchen ein Zuhause unterwegs im Tierheim Siegen. Dort trifft er unter anderem Molly, die derzeit kleinste Bewohnerin des Tierheims. Die kleine Hündin mit den kurzen Beinen wurde übergewichtig und mit verfilztem Fell bei den Tierschützern abgegeben. Im Tierheim hat der kleine Dackel-Mischling mittlerweile ganz schön Selbstbewusstsein entwickelt und zeigt sich von ihrer lustigen und verspielten Seite. Oli jedenfalls hat sie schon ganz für sich eingenommen. Aber das ist nur die erste der tierischen Begegnungen für Oli.

Stand: 03.07.2020, 10:00

Kommentare zum Thema

3 Kommentare

  • 3 Michaela Köllmann 08.07.2020, 17:03 Uhr

    Ich habe diesen Beitrag gerade erst jetzt auf FB gesehen, und ich finde Molly so Süss und goldig. Sie wäre genau dieser Hund an Größe die ich suche...klein ,wusselig und obendrein noch goldig. Jetzt kommt nur die Frage aller Fragen... verträgt sie sich mit Katzen. Den in unserem Haushalt lebt noch eine Main coon Katze von 8 Jahre. Sie Teil Freigänger und es wäre schon toll wenn sie Katzen Resistenz wäre. Über eine Rückmeldung fände ich toll

  • 2 Heidi Falkenbach 04.07.2020, 15:11 Uhr

    Mein Hund Willi ist auch vom Tierschutz,so wie seine drei Vorgänger, alle von Koblenz und Andernach.Willi wird am 26.07.2020 19 Jahre alt , außer ein paar ZIPERLEIN ,geht es ihm gut. Willi ist ursprünglich aus der Türkei (Strassenhund ) Als er zu uns kam war er dreieinhalb Jahre. Nun zu der schönen Sendung Tiere suchen ein Zuhause, eine viel zu kurze Sendung, ich Liebe Tiere über alles, aber es werden viel zu wenig zu Vermittelnde Tiere gezeigt,pro Sendung etwa 5 Hunde ,3 Katzen und 2 Vögel Andere ZWISCHEN Filme haben doch mit dem Titel der SENDUNG nichts zu tun. Man könnte daraus eine eigene Sendung machen,mit einem eigenen Titel.... Eine kleine eigene Erfahrung möchte ich noch loswerden,wenn ein geliebtes Tier verstirbt, ist die Trauer sehr groß, holt man sich dann so schnell wie möglich wieder ein Tier ,eventuell wieder aus dem Tierheim überwindet man den SCHMERZ viel, viel schneller. War auch mal ein Thema der Sendung. Liebe Grüße Heidi Falkenbach

  • 1 Gabriela Ruesch 03.07.2020, 23:07 Uhr

    Ich hätte gerne eine Katze, am liebsten einen Maine Coon, aber ich würde auch eine Katze aus dem Tierheim Siegen nehmen! Doch ich darf werder eine Katze noch einen Hund halten! Meine Psychaterin findet die Idee mit einer Katze nicht schlecht! Da ich alleine lebe und Psychisch nicht gesund bin durch meine ganzen Krankheiten! Ich muss aber erst meine Wohnung in Ordnung bringen! Ich bin Arbeitslos und werde nicht mehr arbeiten gehen können! Ich bin auch schon fast 60 Jahre alt! Kannst du mir irgendwie helfen? Ich habe kaum Möbel und eine Katze würde mir auch Psychisch helfen! Liebe Grüße Gabriela Ruesch Hoffe auf eine Antwort von dir!