Mit den Gewinnern beim Katzen-Clicker-Seminar

Mit den Gewinnern beim Katzen-Clicker-Seminar

Fünf Gewinner unserer Adventsverlosung durften mit Katzenexpertin Jasmin Lindner die ersten Schritte beim Clickern mit Katzen üben. Trainingspartner waren die Katzen im Tierheim Gelsenkirchen, die vorher noch nie mit Clickertraining in Berührung gekommen sind. Fazit: Schüchterne Katzen können mutiger werden, und die Bindung zum Menschen wird stärker. Das Training ist auch eine gute Auslastungsmöglichkeit für Wohnungskatzen.

Katzenexpertin Jasmin Lindner erklärt das Prinzip so: Der Clicker ist ein Marker, um der Katze zu sagen, dass sie gerade das Richtige tut und es eine Belohnung dafür gibt. Jasmin Lindner arbeitet mit einem Targetstab. Die kleine Kugel am Ende des Stabs ist das Ziel (Target). Die Katze soll mit ihrer Nase oder ihrer Pfote in Richtung Kugel gehen, dann wird zeitgleich der Clicker gedrückt. Anschließend folgt die Belohnung. Das Schwierigste ist das Timing weiß Jasmin Lindner – und Geduld. 

Autorin: Katharina Hadem

Stand: 08.02.2019, 12:24

Kommentare zum Thema

2 Kommentare

  • 2 Adriane Schulz 11.02.2019, 12:02 Uhr

    Ich fand es prima erklärt. Für Anfänger bestens geeignet. Ich, selbst Katzenverhaltensberaterin, kann nur sagen: Klasse. Ich hoffe der Bericht ermutigt ganz viele Menschen, das Clickertraining zu beginnen. Im Tierheim zu clicken, und dann noch mit fremden Menschen dabei, ist gar nicht so einfach! Chapeau an Jasmin Lindner :-)

  • 1 Charlotte Hofer 10.02.2019, 19:58 Uhr

    Als geübte Klickerin und Lehrerin fand ich das Gesehene nichr so prickelnd !