Hundenamen – Trends heute und früher

Hundenamen - Trends heute und früher Tiere suchen ein Zuhause 20.06.2021 04:12 Min. UT Verfügbar bis 20.06.2022 WDR

Hundenamen – Trends heute und früher

Welcher Name passt zu meinem Hund? Diese Frage stellt sich nicht nur Hundebesitzer:innen, sondern auch Tierheimmitarbeiter:innen, wenn Neuankömmlinge benannt werden müssen. Denn Namen sagen viel über die Mensch-Hund-Beziehung aus. Wir haben nachgefragt, nach welchen Gesichtspunkten Hundenamen vergeben werden. Von durchs Aussehen inspirierte Namen über solche, die eine Bedeutung für die Menschen haben, bis hin zu Modenamen, die auch für Kinder gerade in sind, ist alles dabei.

Autorin: Anja Friehoff

Stand: 18.06.2021, 10:00

Kommentare zum Thema

1 Kommentar

  • 1 Irmgard Pannes 21.06.2021, 10:44 Uhr

    Ein kleiner Welpe mit dem Züchternamen "Ferry" kam zu uns. Da uns dieser Name aber an den Sänger Bryan Ferry erinnerte, wurde er durch uns umgetauft und hieß ab sofort "Bosse". Wir wollten unserem Hund keinen Menschennamen geben - er sollte Hund bleiben. Erst 1/2 Jahr später sagte eine Bekannte:" Ach, er heißt Bosse, wie Lasse und Bosse, die Kinder aus Bullerbü." Zur Namenskorrektur war es jetzt zu spät, und wir haben uns damit abgefunden. Er hört prima auf "Bosse" und manchmal auch auf "Männeken".