Björn Freitag kocht grenzenlos köstlich: Brixen und das Eisacktal in Südtirol

Björn Freitag kocht grenzenlos köstlich: Brixen und das Eisacktal in Südtirol Servicezeit 20.08.2021 28:43 Min. UT Verfügbar bis 20.08.2022 WDR

Björn Freitag kocht grenzenlos köstlich: Brixen und das Eisacktal in Südtirol

Ein "Hoi" oder auch ein herzliches Hallo – es grüßen die Südtiroler Alpen! Für Spitzenkoch Björn Freitag geht es in eine der ältesten Städte der Region Tirol: Brixen oder Bressanone – wie man auf Italienisch sagt. Wie immer ist er auf der Suche nach dem besonderen kulinarischen Erlebnis und ausgefallenen Genusserzeugern.

Schlutzkrapfen, Eisacktaler Weinsuppe und Südtiroler Speck sind nur einige Klassiker der Region. Björn Freitag lernt  die Südtiroler Küche näher kennen, die vor allem durch frische und regionale Produkte alpin-mediterran geprägt ist. Typisch: die köstlichen Südtiroler Äpfel, Kastanien und natürlich der Weißwein.

Kulinarische Highlights in Brixen

Das hat Brixen zu bieten.

Wer etwas Besonderes probieren möchte fährt zu Käse-Affineur Hansi Baumgartner in seinem Laden Degust gibt es reichlich leckeren Käse.

In einem ehemaligen Offiziersbunker des zweiten Weltkriegs veredelt Hansi Baumgartner seine über 200 Käsesorten.

Die Bar vom alten Schlachthof lädt zu dem einen oder anderem Getränk ein. Ein Treffpunkt für Alle. Es wird auch das Wohnzimmer von Brixen genannt.

Hier auf der Weide vom Drockerhof lernt auch Björn Freitag wie die Brillenschafe leben.

Bereits seit 1870 ist der Finsterwirt, ganz nahe dem Brixener Domplatz, die Adresse für Genussmenschen mit gutem Geschmack und damit eines der beliebtesten Restaurants in Brixen.

Mitten in der Brixener Altstadt, etwas versteckt, findest Du genau das: Geselligkeit, Bodenständigkeit, Leidenschaft. Kein Schnick-Schnack. Einfach nur ein Wirtshaus.

Das Wirtshaus Decantei lädt zu einem Kaffee am Morgen, zur Mittagspause und zum ersten Schluck vom wohlverdienten Feierabendbier ein.

Björn im Weinkeller des Kloster Neustifts. Welches sich schon seit 1142 als Weingut betiteln kann.

Das Kloster Neustift macht auch wunderbaren Wein – hier sind ihre Weinreben zu sehen.

So ein Dreh bringt auch einige Outtakes mit sich – hier sitzen Sarah Bernardi und Björn Freitag hinter den Kulissen und warten auf die Schlutzkrapfen.

Sehenswürdigkeiten in Brixen

Das gibt es in Brixen zu sehen.

Das Bild zeigt den weißen Turm in Brixen.

Die Innenstadt Brixens besteht aus vielen kleinen Gassen, in denen es Vielerlei zu entdecken gibt. Und mittendrin – der beeindruckende weiße Turm.

Die Innenstadt Brixens besteht aus vielen kleinen Gassen, in denen es Vielerlei zu entdecken gibt. Und mittendrin – der beeindruckende weiße Turm.

 Das Herzstück der Brixener Innenstadt – der Domplatz mit prachtvollem Dom. Die Eingänge rechts und links führen hinein in die Kreuzgänge.

Auch auf dem Domplatz zu finden, der Lebensbrunnen. Er stellt als Spirale die unterschiedlichen Lebensphasen dar. „In der Geburt entspringen wir und im Tod kehren wir in die Hand Gottes zurück“.

Die Stadt Brixen ist umgeben von einem atemberaubenden Bergpanorama, welches immer mal wieder zwischen den Lauben zu sehen ist.

Die Kreuzgänge sind eines der bedeutendsten Kunstwerke Südtirols. Berühmt ist der Kreuzgang vor allem wegen seiner Fresken aus der Zeit der Gotik.

Der Innenhof des Kloster Neustifts. Ein Stift der Kongregation der österreichischen Augustiner-Chorherren in Neustift.

Die Hofburg wurde im 13. Jahrhundert von den Brixener Bischöfen erbaut. Sie beherbergt eine wertvolle Sammlung kirchlicher Kunst aus dem Mittelalter. 

Von außen wirkt Hansi Baumgartners Käsebunker aus dem 2. Weltkrieg sehr unscheinbar – kaum zu glauben, was für Schätze sich hinter den Mauern verbergen.

Das atemberaubende Panorama der Dolomiten – wer solch einen Ausblick genießen möchte, wandert hoch zur Klausner Hütte. 

In diesen vier Wänden gibt es viele Schätze aus Schafswolle zu erwerben. Die Naturwollverarbeitung im Villnösstal bietet hochwertige Produkte aus der Schafswolle der Brillenschafe. 

Stand: 20.08.2021, 10:00