Björn Freitag kocht grenzenlos köstlich – Aarhus in Dänemark

Björn Freitag kocht grenzenlos köstlich – Aarhus in Dänemark Servicezeit 09.07.2021 29:19 Min. UT Verfügbar bis 09.07.2022 WDR

Björn Freitag kocht grenzenlos köstlich – Aarhus in Dänemark

Von Franziska Reinhardt

Diesmal macht sich Sternekoch Björn Freitag auf nach Dänemark, genauer gesagt auf die Halbinsel Jütland nach Aarhus. In der zweitgrößten Stadt Dänemarks und deren Umgebung will er die leckersten Gerichte probieren.

Ganz oben auf der Liste – das dänische Traditionsessen: Smørrebrød. Das bereitet er mit einer dänischen Food-Bloggerin und Buchautorin sogar selbst zu. Bei ihr Zuhause bekommt er tiefe Einblicke in die dänische „Hygge-Kultur“, die für Gemütlichkeit und Geborgenheit steht. Björn revanchiert sich für die Gastfreundschaft mit Smørrebrød a la Björn/NRW.

Aarhus liegt im Osten Jütlands an der Aarhus Bucht an der Ostsee. Keine Frage also, dass Fisch hier ebenfalls eine große Rolle spielt. Björn geht auf Hummerfang in einem kleinen Kutter und holt sich dabei allerlei interessante Tipps zum Thema Fisch.

Von "Wikingerkäse" bis Streetfood – Björn Freitag kostet, was Aarhus zu bieten hat. Er saugt Tradition, aber auch das moderne Aarhus in sich auf. Und er lässt sich von Landschaft, Kunst und Architektur begeistern. Eine Architekturstudentin zeigt ihm die Hotspots der jungen, modernen Stadt.

Überdies wird es sportlich: Stand-Up-Paddling in einer großartigen Hafenkulisse – für Björn eines seiner ganz persönlichen Highlights.

Außerdem: Sternekoch trifft Sternekoch. Im Aarhuser Umland, in Fredericia, besucht Björn den Kollegen Rainer Gassner. Da ihm Nachhaltigkeit ein ganz besonderes Anliegen ist, baut er im großen Stil sein eigenes Gemüse an. Gemeinsam ernten sie ein paar seiner Erträge.

Björn begegnet vielen Gleichgesinnten, die sich mit Leib und Seele dem guten Essen und Trinken verschrieben haben. Ob Food-Journalistin, Studentin, Fischer oder Spitzenkoch – sie alle zeigen dem Besucher aus NRW Bodenständiges und auch die feinsten Spezialitäten. Aber wie lautet am Ende das Fazit? Björn Freitag wird berichten!

Aarhus: Stadt und Umgebung – kulinarische Highlights

Diese kulinarischen Highlights hat Groningen zu bieten:

Das Bild zeigt das dänische Brot "Smørrebrød".

Smørrebrød – dänischer kann es in Sachen Essen nicht werden. Smørrebrød ist ein dunkles Roggenbrot, beschmiert mit gesalzener Butter, das beliebig belegt werden kann.

Smørrebrød – dänischer kann es in Sachen Essen nicht werden. Smørrebrød ist ein dunkles Roggenbrot, beschmiert mit gesalzener Butter, das beliebig belegt werden kann.

Fischfrikadellen – Die dänischen Kinder lieben sie wie die deutschen Kinder die Fischstäbchen. Zerkleinerter Kabeljau wird mit einer Mischung aus Ei, Mehl, Milch und Haferflocken vermischt und in Öl angebraten.

Im Hafen von Skærbæk trifft man noch Fischer aus echten traditionellen Fischereifamilien, so auch Lars Hast, der sich auf Hummer und Aal spezialisiert hat.

Clausen Fischhandel ist das älteste Fischhandelgeschäfts Dänemarks – Regionalität zu fördern und zu fordern ist deren nachhaltiges Hauptanliegen: „Wir wollen den Dänen beibringen, dänischen Fisch zu essen und nicht den importierten!“

Käse ist wichtig in Dänemark – die Dänen essen viel davon – zum Frühstück und zum Nachtisch. Der wunderbare Käseladen Arla Unika ist sehr experimentierfreudig. Spezialität: Käse mit Kaffee und Whiskey.

Das La Cabra Café im Latiner-Viertel um die Domkirche herum punktet mit köstlichem Kaffee und Teigwaren. Favorit: Die braune Butter zum Gebäck.

Der Streetfoodmarkt in Bahnhofsnähe ist sehr beliebt. Snacks und Gerichte aus der ganzen Welt locken besonders die Studierenden an.

Sternekoch Rainer Gassner kocht im eigenen Restaurant Trin Trin Ned im nahegelegenen Fredericia feinste Gerichte der Nordic Cuisine. Er bereitet mit Björn einen „Dänischen Sommer in Farbe und Geschmack“ zu - eine köstliche Gemüsesuppe.

Spitzenkoch Rainer Gassner kocht fast ausschließlich mit selbst angebautem Gemüse, Früchten und Kräutern. Sein akkurat angelegter Hof Himmerigskov in Fredericia lässt kaum Wünsche offen.

Die sichtlich entspannten und zutraulichen reinrassigen Duroc-Schweine auf dem Hof Ladegaard Duroc in Fredericia kennen keine konventionelle Stallhaltung und werden vorwiegend regional verkauft.

Aarhus Stadt – Sightseeing

Diese Sehenswürdigkeiten hat Groningen zu bieten:

Das Bild zeigt das Moesgaard Museum in Aarhus.

Wissenswertes von der Steinzeit bis zu den alten Wikingern erfährt man im Moesgaard Museum, dessen Neubau der Henning Larson Architects von 2014 auf ein fulminantes begehbares begrüntes Dach einlädt.

Wissenswertes von der Steinzeit bis zu den alten Wikingern erfährt man im Moesgaard Museum, dessen Neubau der Henning Larson Architects von 2014 auf ein fulminantes begehbares begrüntes Dach einlädt.

Instagram lässt grüßen – die meisten der malerisch bunten Häuser aus dem Ende des 18. Jahrhunderts in der Straße Møllestien sind beliebtes Motiv für Tourist*innen und Einheimische. Die im historischen Stadtteil Indre By lokalisierte kopfsteingepflasterte Straße hat ihren Ursprung noch vor 1300.

Freilichtmuseen dokumentieren in der Regel ländliches Leben aus früheren Jahrhunderten – in Gamle By bekommen Besucher*innen jedoch einen Einblick in die städtische Kultur Dänemarks ab dem 17. Jahrhundert.

Ein echtes Highlight ist der Rainbow Walk auf dem Kunstmuseum ARoS. Die Skulptur „Your Rainbow Panorama“ des dänisch-isländischen Künstlers Ólafur Elíasson ermöglicht einen farbenfrohen 360° Rundgang.

Ein Muss für Wasserratten ist die Surfschule Surf Agency am Lystbadehavn nahe der neuen Hafen-City von Aarhus. Kurse für Stand-Up-Paddeln oder Kitesurfing sind sehr beliebt. Auch Björn Freitag hat eine Probestunde genommen.

Die Rooftopbar mit DEM Trendaussichtspunkt der Stadt ist Anziehungspunkt für das junge Aarhus – 360° Ausblick und der richtige Ort für einen „Sundowner“.

Das neue Hafengelände nahe am Stadtzentrum mit dem Stadtteil Aarhus Ø sticht mit einem architektonischen Highlight hervor: Der Name – „Isbjerget“ (Eisberg) – ist Programm, denn der markante Wohnkomplex erinnert an eine Eisberglandschaft.

Die Aarhus Domkirke hat sich mit Baubeginn 1201 bis 1520 von einer romanischen Kirche zu einer gotischen Kathedrale verwandelt. Interessierte können den Turm besteigen. Neben Gottesdiensten werden auch Konzerte veranstaltet.

Das Latiner-Viertel im Schatten der Domkirche ist der älteste Stadtteil von Aarhus. Hier flirrt es kreativ entlang der Kopfsteinpflastergassen gelegenen Cafés, kleinen Firmen und Designerläden. Kurz: hier ist's hip!

Das denkmalgeschützte alte Zollhaus von 1897 ist eines der letzten Überbleibsel des Industrie-Hafens nach der Verlagerung des Containerhafens nach Süden. Rund um das Zollhaus ist ein beliebtes Viertel zum Verweilen entstanden.

Alle Rezepte der Sendungen:

Stand: 09.07.2021, 12:00