Wie Johannes Walter in der Rehaklinik behandelt wurde

Kleine Fortschritte

Wie Johannes Walter in der Rehaklinik behandelt wurde

Den Therapeuten und Ärzten stand eine monatelange Arbeit bevor. Denn als Johannes Walter in den Rehakliniken Schmieder in Allensbach ankam, lag er im Wachkoma und zeigte immer noch keinerlei Reaktion auf Ansprache oder Berührungen. Die Therapeuten richteten seinen Oberkörper auf, versuchten seinen Blick zu lenken, bewegten seine Arme und Beine und gingen mit ihm ins Bewegungsbad. Mit der Zeit machte Johannes tatsächlich kleine Fortschritte. Die Familie schöpfte Hoffnung, dass Johannes´ Gehirn sich doch noch erholen könnte. Und tatsächlich fing er eines Tages wieder an zu lächeln.

Filmautor: Georg Wieghaus

Stand: 12.11.2014, 13:00

Weitere Themen

Alle Sendungen