Wie eine Heiligsprechung funktioniert

Wundersame Heilung

Wie eine Heiligsprechung funktioniert

Viele Gläubige haben Karol Wojtyla, den früheren Papst Johannes Paul II, geliebt. Als er im Jahr 2005 nach langem Leiden stirbt, wollen sie mehr als nur trauern, sie wollen Johannes Paul II als Heiligen verehren. Doch da hat die katholische Kirche klare Regeln. Heiliggesprochen wird, wer nachweislich Wunder gewirkt hat. Im aufgeklärten 21. Jahrhundert wirkt eine solche Forderung wie aus der Zeit gefallen: Für fast alles gibt es eine wissenschaftliche Erklärung. Quarks & Co zeigt, wie die katholische Kirche heute Wunder begreift und so alte Traditionen in die Moderne rettet.

Filmautor: Heinz Greuling

Stand: 14.04.2014, 15:21

Alle Sendungen