Nach einem Autounfall erlitt Johannes Walter schwerste Hirnverletzungen

Aus dem Leben gerissen

Nach einem Autounfall erlitt Johannes Walter schwerste Hirnverletzungen

Johannes Walter stand kurz vor dem Abitur. Er war einer der Klassenbesten und hatte große Pläne. Am Abend des 25. September 2004 verlor er auf dem Weg zu einer Freundin die Kontrolle über sein Auto. Es überschlug sich und prallte gegen mehrere Bäume. Noch am selben Abend wurde er notoperiert. Sein Leben hing am seidenen Faden. Die schwersten Verletzungen hatte er am Kopf. Und das Schlimmste: Auch sein Gehirn war durch die Gewalteinwirkung beim Unfall stark verletzt worden.

Filmautorin: Ilka aus der Mark

Stand: 12.11.2014, 13:00

Weitere Themen