Der Fleischtest

Bio-Huhn gegen konventionelles Masthähnchen

Der Fleischtest

Damit das konventionelle Masthähnchen innerhalb von einem Monat sein Zielgewicht erreicht, darf es sich nur wenig bewegen. Bis zu 22 Tiere sitzen dicht gedrängt auf einem Quadratmeter. Ein Biohähnchen lebt etwa zweieinhalb Monate und teilt sich einen Quadratmeter Stall mit maximal neun anderen Hühnern. Dazu kommen noch vier Quadratmeter Grünauslauf – pro Huhn. Es lebt also fast dreimal so lange und hat um ein Vielfaches mehr Fläche als das konventionelle Hähnchen. Quarks & Co hat konventionelles Mast- und Biohähnchen miteinander verglichen. Hier im Film erfahren Sie bei welchem der beiden Hähnchen die Fleischproduktion umweltfreundlicher ist, welches gesünder ist und wer von beiden in puncto Geschmack die Nase vorne hat.

Filmautorin: Pina Dietsche

Stand: 24.07.2014, 15:00