Tobi boxt

Nach dem Happy End

Stand: 09.01.2023, 16:00 Uhr

NACH DEM HAPPY END beginnt, wo man das Ende einer Geschichte erwartet: Mit Tobis Herztransplantation. Tobi hat den Tod besiegt und alle Türen stehen ihm offen. Doch was kommt eigentlich nach dem Happy End?

Bis zu seiner Transplantation war Tobi vor allem in einem Profi: Im Überleben. Aber plötzlich alles zu können, alles zu dürfen, verantwortlich zu sein wie alle anderen, einfach zu leben – das hat er nie gelernt.

Tobi als Jugendlicher

Mit 15 bekommt Tobi ein Spenderherz

Zehn Jahre haben die Filmemacher Katharina Köster und Tobias Tempel ihn begleitet. Zu Beginn ist Tobi 15 Jahre alt und frisch transplantiert. Am Ende kann er sein zehnjähriges Transplantations-Jubiläum feiern. Dazwischen wird er vom Jugendlichen zum Erwachsenen und hat neben den normalen Thematiken der Pubertät noch ganz anderes zu verarbeiten: Er spürt, dass er noch nicht richtig mit seinem alten Herzen abgeschlossen hat, und ringt damit, sein Leben besonders verantwortlich führen zu müssen, weil er es nicht nur für sich führt, sondern auch für den Spender seines Herzens. Tobi glaubt, dass er sich erst frei fühlen kann, wenn er sich in einem Brief bei der Familie des Spenders bedankt hat. Aber wie bedankt man sich für ein Leben? Diese Aufgabe scheint ihm so groß, dass er sich nicht sicher ist, ob er sich jemals gewachsen fühlt.

Redaktion: Christiane Mausbach (WDR), Martin Kowalczyk (BR), Ulrike Häfner (SWR)

Autorin: Katharina Köster

Autor: Tobias Tempel

Alle Sendungen