Markt vom 27.10.2021

Markt vom 27.10.2021

Markt 27.10.2021 45:00 Min. UT Verfügbar bis 27.10.2022 WDR


Download Podcast

Markt vom 27.10.2021

Themen: Corona und die Gastronomie [00:01 Min.] | Wie kommen die Putenstreifen in den Salat? [08:03 Min.] | ÖPNV barrierefrei: Ziel nicht erreicht [17:30 Min.] | Klimakiller: der unbekannte Schmuggel mit illegalen Klimagasen [27:17 Min.] | Einweg- und Mehrwegbecher im Labortest [35:53 Min.]

Corona und die Gastronomie

Das Bild zeigt, wie ein Kellner mit Mund-Nasenschutzmaske ein Tablett mit Getränken serviert.

Endlich wieder Gastro! Nach den Lockdowns wollen wir wieder den guten Service in Restaurants und Bars zu genießen. Aber es gibt ein Problem: Niemand hat Lust, in der Branche zu arbeiten. Dabei wäre es gerade jetzt, nach der Flaute der letzten anderthalb Jahre, für die Betriebe so wichtig, die Ärmel hochzukrempeln. Warum ist es momentan so schwierig, an Personal zu kommen? Wir fragen nach.

Wie kommen die Putenstreifen in den Salat?

Das Bild zeigt einen gemischten Salat mit Putenstreifen.

Putenstreifen im Salat oder eine Scheibe Putenbrust auf Brot – lecker und kalorienarm. Aber wie kommt das Fleisch auf’s grüne Blatt oder auf’s Brot? Wir checken: Wie ist die Qualität des Fleisches? Gilt auch hier nach wie vor: ohne Antibiotika geht gar nichts? Was steckt drin im Putenfleisch?

ÖPNV barrierefrei: Ziel nicht erreicht

Das Bild zeigt einen behindertengerechten Zugang zu einem Zug der "db".

Der öffentliche Nahverkehr ist vielerorts nach wie vor eine hohe Hürde für Menschen mit Behinderung. Eigentlich sollte laut Gesetz zum Ende dieses Jahres der öffentliche Nahverkehr weitgehend barrierefrei sein. Die Kommunen bzw. die Verkehrsgesellschaften hatten für die Umsetzung des entsprechenden Gesetzes seit 2013 Zeit. Doch echte Fortschritte sind flächendeckend nicht auszumachen, so Kritiker.

Klimakiller: der unbekannte Schmuggel mit illegalen Klimagasen

Das Bild zeigt eine Kühlanlage.

Verbotene Substanzen finden angeblich den Weg von Rumänien nach Deutschland. Der Händler bietet keine Drogen, keine Waffen oder Medikamente, sondern: Fluorkohlenwasserstoff-Gase. Die sogenannten F-Gase sind in Kälteanlagen, Kühlregalen und Auto-Klimaanlagen. Vor allem ältere Modelle arbeiten noch mit treibhausschädlichen Varianten. Der illegale Handel mit FKW gilt als eines der größten Öko-Verbrechen, von dem keiner weiß.

Einweg- und Mehrwegbecher im Labortest

Das Bild zeigt einen Mehrwegbecher aus Bambus, der von einem Mann in der Hand gehalten wird.

Seit diesem Sommer sind Einwegteller oder Trinkhalme aus Plastik oder Styropor verboten. Plastikbecher noch nicht, trotzdem setzen viele Hersteller auch hier schon auf alternative Rohstoffe. Aber wie öko sind Becher aus Bambus oder Zuckerrohr tatsächlich? Stecken giftige Schadstoffe drin? Und beeinflussen die Materialien den Geschmack? Wir machen den Labortest!

Stand: 27.10.2021, 15:02

Startseite

Alle Sendungen

Informationen im Überblick