Markt vom 03.02.2021

Markt

Markt 03.02.2021 44:25 Min. UT Verfügbar bis 03.02.2022 WDR


Download Podcast

Markt vom 03.02.2021

Themen: Party machen – und dann wieder frisch unters Volk? | Ikea und Bestellungen – wie klappt das? | Völlig daneben: Facebook-Werbung | Arbeitnehmer mit Behinderung | Tiermedikamente werden knapp

Party machen – und dann wieder frisch unters Volk?

Menschen jubeln vor einer Bühne.

Gerade zu Silvester gab es Nachrichten über Corona-Partys im EU-Ausland mit mehreren Tausend Menschen. Doch auch hierzulande fliegen immer wieder illegale Feiern auf. Aber was passiert mit den Teilnehmern? 250 Euro Ordnungsgeld - das wars? Und warum schickt unser Staat die Feiernden nicht zwei Wochen in Quarantäne?

Ikea und Bestellungen – wie klappt das?

Das Bild zeigt den Eingang des Möbelhauses Ikea.

Obwohl die Möbelhäuser wegen Corona geschlossen sind, hat Ikea jede Menge zu tun. Der Online-Shop samt Liefer- und Abholservive machen es möglich. Doch zufrieden sind viele Kunden nicht – im Internet häufen sich die Beschwerden über den sonst so freundlichen Möbelgiganten.

Völlig daneben: Facebook-Werbung

Das Bild zeigt ein Smartphone mit einer Instagram, Facebook und WhatsApp App.

Wollte Facebook nicht mit seinem schlauen Algorithmus passgenaue, personalisierte Werbung zeigen? Hört nicht das Handy heimlich unsere Gesprächsthemen ab und bewirft uns danach mit passenden Anzeigen? Da passt es nicht recht ins Bild, dass Werbung für falsche Nägel, Wimpern und Senioren-Portale aufploppt. Was ist da los? Fragt sich auch Autorin Maria Kümpel, der neulich sogar eine Werbung erklärte, wie sie ihre Brüste verpacken kann in einem Kleid mit Dekolleté bis zum Bauchnabel – während sie in Jogginghose Homeoffice macht. Plump, unpassend, völlig daneben - Maria hat der Werbung in den sozialen Medien auf den Zahn gefühlt.

Arbeitnehmer mit Behinderung

Ein Mann mittleren Alters arbeitet an einem Laptop und sitzt im Rollstuhl.

Menschen mit Behinderung haben es auf dem regulären Arbeitsmarkt meist schwer. Zwar waren 2019 immerhin 44 Prozent beschäftigt – eine positive Entwicklung! Aber die Corona-Pandemie zeigt bereits jetzt fatale Auswirkungen. Warum und mit welchen Herausforderungen Menschen mit Behinderung zu kämpfen haben, erzählen wir anhand von drei Einzelfällen.

Tiermedikamente werden knapp

Ein Hund wird von zwei Tierärztinnen untersucht und schaut in die Kamera

Die Corona-Krise hat uns bisher einiges abverlangt - gerade emotional: Viele fühlen sich vereinsamt oder machen sich Sorgen. Haustiere sind da oft echte Retter in der Not: Sie leisten uns Gesellschaft, lenken uns ab und spenden Trost. Doch was ist, wenn es unseren tierischen Familienmitgliedern selber schlecht geht, aber wir ihnen nicht helfen können, weil Tiermedikamente nicht mehr verfügbar sind? Wir zeigen Ihnen, warum Lieferschwierigkeiten erst recht vor Tierarzneimitteln keinen Halt machen.

Stand: 03.02.2021, 15:46

Startseite

Alle Sendungen

Informationen im Überblick