Lokalzeit Geschichten: Helden und Helfer nach der Flut

Auf dem Bild sieht man, wie freiwillige HelferInnen, die sich gegenseitig Säcke zureichen.

Lokalzeit Geschichten: Helden und Helfer nach der Flut

Nach der Flutkatastrophe bei uns im Westen erleben wir eine bisher ungekannte Welle der Solidarität und Unterstützung. 1000de von Freiwilligen nehmen die Schippe in die Hand, organisieren Verpflegung, fahren mit schwerem Gerät an oder spenden Geld. Wir erzählen von Helfern in der Not - für die Betroffenen sind es Helden!

Da ist z.Bsp. Schausteller Hubert Markmann, der mit LKW, Kran und Hänger nach Bad Münstereifel vorfährt um Rettungswege freizumachen, ein Autohändler der Möbelspenden zu einer Hagener Familie bringt, die alles verloren hat und wir reden mit Seelsorger Uwe Rieske. Er weiß, Opfer wie Helfer brauchen auch psychische Unterstützung, denn neben  den immensen Verlusten müssen nun auch die Erschöpfung und der Schock über das Erlebte verarbeitet werden.