Studie zu Reisebusunfällen vorgestellt

Studie zu Reisebusunfällen vorgestellt

Lokalzeit Münsterland 07.09.2021 02:31 Min. Verfügbar bis 07.09.2022 WDR Von Christian Schweitzer

Busreisen gelten als preisgünstige Alternative zur Bahn, aber auch als bequeme und ökologische Alternative zum Auto. Doch bei den Reisen kommt es nicht selten zu Unfällen.

Für die schnelle Rettung der Insassen bei einem Unfall, vor allem bei Gefahr eines Brandes, kommt es besonders darauf an, ob genügend erreichbare Notausstiege zur Verfügung stehen. Eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) zeigt jetzt Defizite auf und macht konkrete Verbesserungsvorschläge.