Banner der Lokalzeit-Serie "Gartenzeit"

Starthilfe für grünes Klassenzimmer

04:10 Min. Verfügbar bis 03.11.2022

Gartenzeit: Starthilfe für grünes Klassenzimmer

Stand: 03.11.2021, 15:16 Uhr

Den Unterricht einfach mal nach draußen in einen Schulgarten verlegen. Vor allem seit Corona -  aber auch an heißen Sommertagen - möchten das viele Schulen gern ermöglichen. Alleine, es fehlen oft der richtige Platz, die nötige Ausstattung, das Know How und manchmal auch die Mittel dafür. Unsere Lokalzeitzuschauerin Heike Wehner hat den Platz für ein solches grünes Klassenzimmer geschaffen.

Den Unterricht einfach mal nach draußen in einen Schulgarten verlegen. Vor allem seit Corona -  aber auch an heißen Sommertagen - möchten das viele Schulen gern ermöglichen. Alleine, es fehlen oft der richtige Platz, die nötige Ausstattung, das Know How und manchmal auch die Mittel dafür. Unsere Lokalzeitzuschauerin Heike Wehner ist Leiterin der Grüneberg-Grundschule in Köln-Kalk. Den Platz für ein solches grünes Klassenzimmer hat sie geschaffen, die Mittel dank Spenden zusammen bekommen, fleißige Helfer organisiert. Jetzt fehlte nur noch ein Gartenprofi mit einer zündenden Idee, der auch noch Starthilfe leistet. Und den kennen Sie.   

Sitzbänke aus Robinienholz-Stämmen:

Leicht krumm gewachsenes Robinienholz wird häufig auch auf Kinderspielplätzen eingesetzt, denn es hat gleich mehrere Vorteile:

  • Es ist ein sehr widerstandsfähiges, europäisches Holz, das bis zu 30 Jahre lang ohne jeden Pflegeaufwand hält
  • Auch unter direktem Bodenkontakt nicht leidet
  • Auch Regenwasser perlt auf der völlig glatten, splitterfreien Oberfläche einfach ab. Das Holz muss also nicht imprägniert werden
  • Als Sitzbank im Garten oder eben auch in einem grünen Klassenzimmer können die Stämme ohne weitere Vorbereitung und Arbeit einfach passend hingelegt oder auch zu hochkant aufgestellten Hockern zurecht gesägt werden. Bei leichten Hanglagen müssen die Stämme ggfs. mit ein paar dünneren Stämmen, die als Stütze untergeschoben werden, noch stabilisiert werden
  • Wichtig aber:  Es braucht allerdings gleich mehrere starke Helfer, um die Stämme an Ort und Stelle zu hieven. Oder eben einen Gabestapler. Denn sie sind sehr schwer.
  • Außerdem ist Robinienholz deutlich teurer als viele andere Holzarten, die im Gartenbau verwendet werden. Knapp 500 Euro kostet ein drei Meter langer, etwa 250 Kilo schwerer Stamm.

Pflanzlicher Schatten unter den Sitzbänken

Auch für den nötigen Schatten im Sommer unter solchen natürlichen Sitzbänken können Pflanzen sorgen. Zum Beispiel platanenblättrige Maulbeerbäume; botanisch Morus. Auch sie haben gleich mehrere Vorteile zu bieten.

  • Sie wachsen schnell
  • Machen von Natur aus eine breite Krone
  • Außerdem gelten sie als klimafest; das heißt, in Zeiten des Klimawandels kommen sie auch mit Hitze und langen Trockenperioden gut zurecht, sind aber auch frostfest im Winter
  • Da sie über sehr biegsame Triebe verfügen, eignen sie sich auch zur einer Erziehung in einem Dachspalier
  • Man kann sie in einer Baumschule schon mit eingebundenem Spalier fertig kaufen oder man baut sich das Dachspalier aus einigen langen Bambusstäben selber in die Krone und bindet die heruntergezogenen Äste daran fest, um einen dachartige Struktur zu erzeugen.
  • Etwa drei bis vier Jahre dauert es, bis sich das wachsende Dach optimal  ausgebreitet hat, damit Kinder sogar im Hochsommer im lichten Schatten der Blätter gut lernen können