Sprengung des "Weißen Riesen" rückt näher

Luftaufnahme des Duisburger Wohnparks Hochheide

Sprengung des "Weißen Riesen" rückt näher

  • Sprengung am 24.03.2019
  • Asbestrückstände wurden beseitigt
  • Benachbarter "Roter Riese" saniert

Am 24. März 2019 wird das erste der insgesamt sechs Hochhäuser im Duisburger Stadtteil Hochheide gesprengt.

Das Gebäude ist mit 320 Wohnungen eines der größeren des "Wohnparks Hochheide" an der Friedrich-Ebert-Straße. Die sogenannten Weißen Riesen wurden Mitte der 1970er-Jahre fertiggestellt.

Asbestfund stoppte ersten Sprengversuch

Ein erster Sprengtermin im September 2017 war nach dem Fund asbesthaltiger Rückstände abgesagt worden. Mit aufwändigen Sanierungsverfahren beseitigte ein Abbruchunternehmen daraufhin die 84.500 Quadratmeter asbesthaltigen Fasern in der Wand und im Deckenputz des Gebäudes.

Benachbarter "Roter Riese" wurde bereits saniert

Ein anderes Hochhaus des Wohnparks, der sogenannte Rote Riese, wurde in den Jahren 2008 und 2009 saniert. Seitdem steht er Mietern wieder zur Verfügung und es gibt sogar einen Empfangsdienst inklusive Postausgabe.

Stand: 12.02.2019, 18:05

Weitere Themen

Lokalzeit aus Duisburg

Unsere Videos