Heimatfotos und Wetterbilder unserer User

Heimatfotos und Wetterbilder unserer User

Wir zeigen hier die aktuellen, schönsten Heimatfotos und Wetterbilder, die uns Zuschauerinnen und Zuschauer schicken.

Rapsfeld

Franz-J. Wiemann sendet uns mit diesem Foto einen blumenreichen Gruß aus Unna.

Franz-J. Wiemann sendet uns mit diesem Foto einen blumenreichen Gruß aus Unna.

"Auf dem blühenden Flieder strahlt das Blau der Taube mit dem blauen Himmel um die Wette", schreibt Karl-Heinz Lindemann aus Bergkamen.

Diese schönen Narzissen-Blüten hat Achim Otto aus Wuppertal mit seiner Kamera eingefangen.

Ingrid Ramhab war im Rombergpark spazieren und hat den Frühling in diesem schönen Foto festgehalten. Vielen Dank!

Peter Krüger aus Hagen hat drei Höckerschwäne beim Revierkampf an der Röllingwiese fotografiert. Dazu schreibt er: "Schiedsrichter: Zwei Graugänse".

Diese beeindruckende Wolkenformation konnte Rolf Peter Polus in Recklinghausen mit seiner Kamera einfangen.

Zu seinem Foto schreibt uns Ernst Braun: "Sogar frische Kastanienblüten sind für ein Eichhörnchen unwiderstehlich."

"Bei den kalten Apriltemperaturen wärmt die Amselmutter ihre Jungen im Nest", schreibt Paul-Reinhard Bramenkamp aus Schwerte-Ergste.

"Rotkehlchen mit einsamer Knospe". Danke an Lokalzeit-Zuschauer Walter Keller.

Diesen spektakulären Sonnenaufgang hat Alexander Kopatz in Dortmund-Holzen eingefangen.

Auch der Osterhase hat mal Feierabend. Jens Andresen hat ihn im Dortmunder Zoo fotografiert.

Der Nachwuchs der Blässhühner zählt vielleicht nicht zu den schönsten Vögeln. Aber dafür sicher zu den auffälligsten. Danke an Lokalzeit-Zuschauer Rüdiger Felling.

Ein ganz fantastisch schöner Sonnenuntergang! Wo Wolfram Berkemeier dieses tolle Foto gemacht hat, hat er uns nicht verraten.

"Ich habe bei einem meiner letzten Spaziergänge durch den Rombergpark das große Glück gehabt, das äußerst seltene Wintergoldhähnchen zu entdecken und es auch fotografieren zu können", schreibt Klaus Hinnenkamp zu diesem tollen Foto.

Dieses Storchenpaar am Tiebbaum in Hamm hat seinen Nistplatz gefunden und wurde dabei von Karl-Heinz Lindemann fotografiert.

Cornelia Rother war in Lüdinghausen am Schloss spazieren. Dort gefiel ihr dieser Kontrast aus uraltem Baum und zartem Blümchen so gut, dass sie ein Foto davon gemacht hat.

Diesen Grünfink in der Sonne hat Wolfgang Lange aus Datteln gesichtet.

Stefanie Herten aus Recklinghausen hat auf der Halde Hoheward den Frühling eingefangen. Danke für das schöne Foto!

Auf dem Weg zu seiner Nachtschicht ist Thomas Gallus in Castrop-Rauxel - Ickern diesem Sonnenuntergang entgegen gefahren. Wunderschön!

Hermann Koitzsch aus Waltrop hat dieses niedliche Eichhörnchen beim Verspeisen frischer Knospen beobachten können.

Dieses turtelnde Taubenpaar hat Wolfgang Lange aus Datteln geknipst.

"Gestern war der Waldboden in der Brandheide noch Weiß vor Schnee, heute dominieren die weißen Blüten des Buschwindröschen", beweist Rolf Peter Polus mit diesem Foto.

Dieses schöne Foto hat Kerstin Marx im Rombergpark fotografiert.

Inka Niehage entdeckte diese Narzissen bei sommerlichem Aprilwetter.

Helga Franke aus Gevelsberg meint: "Der Himmel malt die schönsten Bilder! Und das nach dem " Aprilwetter"!"

Jutta Balzibok ist sich sicher: "Der kleine frisst den Meisen alles weg". Und hat den Übeltäter abgelichtet.

„Mahlzeit“, wünscht Peter Grögor zu diesem Foto.

"2 Jahreszeiten an einen Tag", beweist Walter Lietzau mit diesem Foto aus Dortmund-Wickede.

"Es ist April, man merkt am Wetter, das spielt so seine Kapriolen. Mal ist es wolkig, mal regnet es, dann scheint auch mal die Sonne, oder es schneit auch ein wenig", meint Rudi Funk und schickt dieses Foto aus seinem Garten dazu.

"Wo bleibt denn der Frühling", fragt sich wohl dieser windzerzauste Buchfink in Recklinghausen, meint Rolf Peter Polus. Er hat uns diesen tollen Schnappschuss geschickt.

Diese Tulpen wurden ebenfalls kalt erwischt. Zum Einen vom winterlichen Aprilwetter und zum Anderen von Lokalzeitzuschauer Paul-Reinhard Breitenkamp aus Schwerte-Ergste. Danke für dieses frostige Foto.

Harald Ahlburg hat den illuminierten Förderturm der Zeche Monopol in Kamen fotografiert. Der Förderturm wurde über die Osterfeiertage beleuchtet.

Dieses schöne Foto vom Frühling am roten Bach im Rombergpark hat Achim Otto fotografiert.

Passend zur Osterzeit schickt uns Thomas Gallus dieses tolle Foto.

"Bei den herrlichen Temperaturen zeigt sich der Frühling langsam von seiner schönsten Seite. Überall sieht man nun die Osterglocken blühen", meint Stefanie Heimann.

Wolfgang Dreising war am Morgen im Rombergpark und fotografierte diese schöne Aussicht.

Karl-Heinz Lindemann entdeckte diese Kröte auf seinem Rasen.

Auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr in Holzwickede-Hengsen machte Werner Hessel dieses Foto.

Ernst Braun entdeckte diesen Hasen gestern beim Angeln an der Stever in Lünen.

Alex Kopatz war schon um 7 Uhr morgens wach und war bei diesem Sonnenaufgang in Dortmund-Holzen dabei.

Diesen Sonnenaufgang am Kawamataturm am südlichen Rand der Brandheide beobachtete Rolf Peter Polus.

Diese wunderschönen Hyazinthen konnte Uwe Weckelmann im Westfalenpark fotografieren.

"Ostern steht vor der Tür. Hei, juchei!  Kommt herbei!  Suchen wir das Osterei! Immerfort,  hier und dort und an jedem Ort! Ist es noch so gut versteckt. Endlich wird es doch entdeckt. Hier ein Ei!  Dort ein Ei! Bald sinds zwei und drei", wünscht Anneliese Rathof uns allen zu Ostern.

Inka Niehage konnte in den ersten warmen Frühlingstagen ein paar Vögel entdecken - so wie diesen schönen Buckfink.

Danke an Olaf Kerber für dieses beeindruckende Foto einer Regenzelle!

"Es sieht so aus, als ob der Vollmond auf sein von der untergehenden Sonne rot angeleuchtetes Wolkenbett schauen würde", findet Rolf Peter Polus, der dieses Foto aufgenommen hat.

"Diese Erdkröte befand sich auf dem Weg zu den Laichplätzen", schreibt Dieter Ramhab zu seinem Foto. Aufgenommen wurde es im Naturschutzgebiet Dortmund-Scharnhorst.

"Wir waren in Hemer im Landschaftspark spazieren und haben dabei dieses hübsche Vogelhaus entdeckt. Hoffentlich fühlen die Vögel sich da wohl", schreibt Cornelia Rother.

"Eine Gruppe Rehwild auf einem abgegrasten Acker, mangels Deckung immer bereit zur Flucht", schreibt Karl-Heinz Lindemann zu seinem Schnappschuss.

"Die Sonne geht langsam am Rande des Sauerlandes unter, habe mal einen kleinen Ausflug in Richtung Belecke unternommen", schreibt Jens Andresen.

Thomas Gallus war am Wochenende im Auenpark in Selm und hat dort dieses farbenfrohe Kunstwerk fotografiert.

Dieses Foto hat Karl Watermann zu Beginn eines Gewitters in der Aplerbecker Mark in Dortmund aufgenommen.

"Nektarsuche bei den ersten zarten Blüten", schreibt Lokalzeit-Zuschauer Ernst Braun aus Lünen zu seinem hübschen Frühlingsfoto.

"Diesen schönen Falter, einen Admiral, konnte ich gestern in meinem Garten bei den wärmenden Sonnenstrahlen fotografieren. Er hat wunderbar still gehalten, sodass nur eine Auslösung nötig war", schreibt Franz-J. Wiemann zu diesem tollen Schnappschuss.

"Schön sieht es jetzt in unserer Umgebung aus, überall auf den Wiesen blühen jetzt diese schönen gelben Blumen", schreibt Inka Niehage.

Dieses Foto hat Lokalzeit-Zuschauer Peter Grögor bei einem Waldspaziergang in Haltern aufgenommen.

Zu ihrem Foto schreibt uns Vera Wührmann: "Die ersten Zitronenfalter leuchten mit dem Huflattich um die Wette".

Dieser eindrucksvolle Sonnenuntergang wurde von Thomas Gallus abgelichtet.

Beim Spaziergang durchs Naturschutzgebiet am Siesack in Dortmund Mengede hat Vera Wührmann diesen "lächelnden" Esel entdeckt. Danke für das witzige Foto!

Der Frühling kommt: Jens Andresen hat eine ziemlich große Hummel gesehen und fotografiert.

Zu seinem Foto schreibt uns Rolf Peter Polus: "Die untergehende Sonne zwischen zwei Hochspannungsleitungen sieht aus wie ein sehr großes Diabolo Spiel eines Artisten" - schöner hätten wir es nicht sagen können.

Das blühende Scharbockskraut hat Ernst Braun aus Lünen bei einem Spaziergang gesichtet.

Stand: 15.04.2021, 15:59 Uhr