Demente Patientin betrogen: Urteil gegen Krankenhauspfleger

Lokalzeit Bergisches Land 04.02.2022 14:56 Min. Verfügbar bis 04.02.2023 WDR Von Wolfram Lumpe

Ein 43 Jahre alter Pfleger - der bis heute noch im Klinikum Niederberg Dienst tut! - muss sich wegen eines schweren Vorwurfs am 12. Januar, 09:00 vor dem Amtsgericht Velbert verantworten: Er soll ein gutes Verhältnis zu einer Patientin in der Geriatrie aufgebaut haben. Diese habe ihn Gebeten, ihr beim Verkauf ihres Hauses zu helfen. Das habe er getan, die erzielten 300.000 Euro aber in seine eigene Tasche gesteckt. Nachdem er sich von ihr eine Vorsorgevollmacht auf seinen Namen habe unterschreiben lassen. Bei den Ermittlern hinterlässt es Fragezeichen, dass der Mann noch immer an gleicher Stelle Dienst tut - obwohl er laut Staatsanwaltschaft wegen einer ähnlichen Tat schon vorbestraft ist.