Arboretum Burgholz: Forstwirtschaft im Klimawandel

Arboretum Burgholz: Forstwirtschaft im Klimawandel

Lokalzeit Bergisches Land 11.11.2020 03:35 Min. Verfügbar bis 11.11.2021 WDR Von Henrike Madest

Das Arboretum Burgholz in Wuppertal ist das flächenmäßig größte Anbaugebiet fremdländischer Baumarten in ganz Deutschland. Auf einer Fläche von ca. 600 Hektar wachsen hier weit über 100 verschiedene Laub- und Nadelbaumarten aus Europa, Asien und Nord- und Südamerika. Schon seit über 50 Jahren untersuchen hier Forstleute Bäume aus aller Welt, mit der Frage, wie sie in unserem lokalen Klima und dessen Entwicklung zurechtkommen. Wichtig, um zu wissen, welche Bäume bei zunehmender Wärme und Trockenheit hier aufgeforstet werden sollten. Bei der Waldbewirtschaftung setzten die Experten jetzt auf den bodenschonenden Einsatz von Rückepferden, allerdings mit Hi-Tech-Zugsträngen...