Spaniens Goldküste - von Tarragona nach Barcelona

eng bebauter, alter Stadtkern mit beige Steinhäusern mit roten Dächern unter blauem Himmel, in der Mitte ein Kirchenbau mit niedrigem Turm

Spaniens Goldküste - von Tarragona nach Barcelona

Die langen goldfarbenen Sandstrände haben der Region zwischen Tarragona und Barcelona ihren Namen gegeben – Costa Dorada, die "Goldene Küste“. Schon die Römer schätzten diesen Küstenabschnitt Spaniens und vor allem das milde Klima.

In Tarragona besuchen wir das große Stadtfest Santa Tecla mit seinen spektakulären Castells, den Menschentürmen - eine Tradition, die in Spanien nur die Katalanen pflegen. Danach geht es ins Hinterland Tarragonas, in die Weinregion Priorat und nach Sitges, einen trubeligen Ferienort mit vielen kleinen Läden, Galerien und Ateliers. Nicht weit entfernt liegt das Weinanbaugebiet Penedès, bekannt durch den berühmten katalanischen Schaumwein Cava.

Höhepunkt der Reise ist die Hauptstadt Kataloniens, Barcelona: die Stadt des katalanischen Jugendstils und Boomtown am Meer. Wäre Barcelona ein Mensch, würde man sagen: Sie ist sexy, sie hat Charakter und steckt voller Geschichten.

Ein Film von Juliane Hipp
Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 28.07.2020, 13:30

Alle Sendungen

Unsere Videos