Sauerkraut und Sushi (1/2) - Vom Allgäu zum Pfälzerwald

eine japanische Frau und ein europäisch aussehender Mann zwischen mehreren beige Kühen auf einer sonnenbeschienenen Wiese

Sauerkraut und Sushi (1/2) - Vom Allgäu zum Pfälzerwald

Über 3.000 Reisekilometer. Großlandschaften von den Alpen bis zur Nordsee. Alltagshelden. Dialekte von Schwäbisch bis Friesisch. Höhlen- und Kletterabenteuer. Regionale Küche. Azusa Mori aus Tokio und Klaus Scherer präsentieren ein außergewöhnliches Porträt Deutschlands.

Als Reisereporter hat Klaus Scherer jahrelang entlegene Weltgegenden von der Südsee bis zur Arktis bereist. Nie aber seine Heimat. Azusa Mori wiederum ging in Hamburg zur Schule, kehrte dann aber mit ihrer Familie nach Japan zurück. Den Rest Deutschlands hat sie nie kennengelernt.

Der erste Teil der Reise führt von einer bayerischen Alm zum Schloss Neuschwanstein im Morgengrauen. Danach tauchen die Filmemacher in einer Höhle der Schwäbischen Alb und erklettern einen Felsen über dem weitläufigen Pfälzerwald. Zudem backen sie Brot im schwäbischen Beutelsbach und hobeln Krautköpfe in der Westpfalz. Allein beim Saumagen verraten Azusas Gesichtzüge Skepsis.

Ein Film von Azusa Mori und Klaus Scherer
Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 12.06.2020, 18:00