Norddeutschland von oben - Von der Elbe an die Ems

Stadtsilhouette mit Backsteinhäusern, Kirche und weißem Schloss auf einer Insel mit vielen Bäumen von Wasser umgeben

Norddeutschland von oben - Von der Elbe an die Ems

Wattlandschaften und Küstenlinien, Kohlfelder und historische Städte - die zweite Folge "Norddeutschland von oben" zeigt Menschen und deren Geschichten von der Elbe bis an die Ems.

Im Kehdinger Land, zwischen Elbe und Oste, ist der Boden voller Ton, ideal für die Produktion von Ziegelsteinen. Matthias Rusch betreibt eine Ziegelei in Drochtersen. In vierter Generation werden hier Klinkersteine im einzigen noch bestehenden Ringofen Europas hergestellt. Im Technologiepark Bremen tüfteln junge Forscher an einem Haushaltsroboter. Aber zur alltagtauglichen Haushaltshilfe ist es noch ein langer Weg.

Olaf Sommers und Marco Hugens achten auf die "Süßwasserlinse" auf Langeoog. Das Trinkwasser der Insel stammt aus Niederschlägen, die im Sandboden versickern. Da Süßwasser leichter ist als Salzwasser, schwimmt es wie ein Fettauge auf dem die Insel umgebenden Salzwasser. Die beiden Wassersorten dürfen sich auf keinen Fall mischen.

Die stillgelegte Teststrecke des Transrapid durchzieht wie ein steinernes Denkmal das Emsland. Aber die Magnetbahntechnologie ist nicht verschwunden. Ralf Effenberger und sein Team wollen die Ladetechnik für Elektroautos nutzbar machen. Und im Emsland haben Naturschützer und der einzige Berufsfischer ein Experiment gestartet, um am Dümmer den Fischbestand vor der Blaualgenplagen zu retten.

Ein Film von Marcus Fischötter
Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 15.07.2020, 11:00

Alle Sendungen

Unsere Videos